FC Wiesharde enttäuscht

SG Arensharde feiert den ersten Punktgewinn in Handewitt

veröffentlicht am

Die SG Arensharde jubelt: Nach 0:2 Rückstand gelingt beim FC Wiesharde noch der erste Punktgewinn der Saison.

Handewitt – “Bitter, dass wir die erste Mannschaft waren, wo sich Arensharde den ersten Punkt holt. Den haben sie sich aber absolut verdient”, sagte ein enttäuschter FCW-Coach Jannik Heitmann nach dem 2:2 Unentschieden.

Vor dem Spiel hatte er noch ein gutes Gefühl: “Der Platz war für die Jahreszeit gut und wir hatten tatsächlich mal einen recht guten Kader.” Zwar hatte sein FC Wiesharde zunächst die Spielkontrolle, ohne aber zwingend zu sein. Das 1:0 fiel durch Milan Wuske im zweiten Versuch, nach einer Ecke von Julian Lechtenfeld (22.). In der 34. Minute war es Lechtenfeld dann selbst, der nach einem schönen Steckpass trocken einschieben konnte. “Ich weiß nicht, ob wir uns nach dem 2:0 zu sicher waren? Auf jeden Fall haben wir danach ein bisschen den Faden verloren”, erklärt Jannik Heitmann, der in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit das Spiel eigentlich endgültig entscheiden wollte. 

SG Arensharde plötzlich mit Siegchancen

Aber in Durchgang zwei war es nicht seine Mannschaft, die unbedingt siegen wollte, sondern die SG Arensharde. “Wir haben uns übertölpeln lassen und kamen zu keiner zwingenden Torchance mehr.” 

Davon hatte aber Arensharde welche und nutzte sie auch. In der 53. Minute gelang Jannes Erdmann zunächst der Anschlusstreffer, keine 60 Sekunden später hatte Alexander Spiel zum 2:2 ausgeglichen. “Arensharde war sogar so nah dran, dass sie das Spiel auch hätten gewinnen können. Da hätten wir uns dann auch nicht beschweren können”, so die ehrliche Einschützung von Heitmann. “Das war von allen Mannschaftsteilen zu wenig. Dieser Kritik müssen sich alle Spieler und ich mich als Trainer auch stellen. Wir haben nicht den richtigen Zugang zum Spiel gefunden.”

“Es ist jetzt ein Stück schwerer geworden”

So feierte die SG Arensharde im 19. Spiel den ersten Punktgewinn und der FC Wiesharde bleibt nur drei Punkte vor dem Barkelsbyer SV, der Spielfrei hatte und zwei Spiele weniger auf dem Konto hat. “Jetzt müssen wir nächste Woche beim FSV Wyk-Föhr die Punkte holen, aber ich glaube immer noch an die Mannschaft und bis fest davon überzeugt, dass wir es schaffen können. Nur ist es jetzt ein Stück schwerer geworden.” (msc)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Wie ein Karate Kid: Joker Abelbeck rettet SG Nordau einen Punkt

Ein glückliches Wechselhändchen hatte die SG Nordau im Heimspiel gegen den Barkeslbyer SV. Joker Lukas Abelbeck rettete der SG in der Nachspielzeit einen Punkt.

RB Obere Treene feiert die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga

Rot Blau Obere Treene feiert nach dem 22. Saisonsieg gegen DGF Flensborg die Meisterschaft in der Verbandsliga Nord.

So lief das Oster-Wochenende in der Verbandsliga: RB Obere Treene vor der Meisterschaft

Viele Vereine hatten am langen Oster-Wochenende gleich zwei Einsätze. Auch in der Verbandsliga Nord wurde fleißig gekickt.

Vier Talente vom TSB Flensburg II für RB Obere Treene

Gleich vier Spieler vom TSB Flensburg II folgen ihrem ehemaligen Trainer Dogan Göndüz zu Rot Blau Obere Treene.