Niederlage gegen starke Kieler Mannschaft

Siegesserie der Flensburg Seahawks gerissen

veröffentlicht am

Nach zuletzt sechs Siegen in Serie, ist die Siegesserie der Flensburg Seahawks im Heimspiel gegen den TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof gerissen.

Flensburg – In einem hochklassigen und vor allem in den ersten beiden Sätzen äußert spannenden Spiel mussten sich die TSB-Volleyballer in der Regionalliga dem Tabellennachbarn TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof mit 1:3 (25:27, 29:27, 18:25, 21:25) geschlagen geben. Damit rutschen die Flensburger nach zuletzt sechs Siegen in Folge auf Rang fünf der Tabelle ab und müssen zum Klassenerhalt in den verbleibenden fünf Spielen noch einige Punkte sammeln.

Satzbälle blieben ungenutzt

Die Flensburger lagen vor einer erneut mit über 150 Zuschauern gut gefüllten Tribüne anfänglich zurück, konnten aber ihre Nervosität abbauen und führten bereits 22:18. Äußerst stabil zeigte sich in dieser Phase die Annahme um Libero und MVP Przemyslaw Klauza. Vermeidbare Fehler und druckvolle Kieler Aufschläge ließen diesen Vorsprung allerdings schrumpfen – selbst drei eigene Satzbälle konnten nicht genutzt werden und so verlor man Durchgang Nummer eins denkbar knapp.

Kieler mit starker Defensivleistung

Noch enger wurde es im zweiten Satz – diesmal aber umgekehrt. Die Flensburger ihrerseits wehrten zwei Satzbälle ab, eine Aufschlagserie von Marvin Holtmann beendete den Satz und führte zum 1:1-Satzausgleich. “Nach dem gewonnenen Satz hätten wir eigentlich den Druck aufrechterhalten müssen”, kommentiert Coach Gunnar Hansen das Spielgeschehen,  “aber leider führten zu viele Eigenfehler, und ein vor allem im Defensebereich starker Gegner, zu sehr vielen Punktverlusten.”

Kapitän macht Mut

So gingen die Sätze drei und vier verdientermaßen an die Kieler, immer wieder blieb man im Block oder der Abwehr der Gäste hängen. “Vielleicht war es auch eine Kraftsache nach dem 3-Sätze-Pokalspiel am Freitagabend, welches gegen den Drittligisten VSG Lübeck knapp mit 1:2 verlorenging”, mutmaßt der Coach. “Wir haben in den letzten Wochen sehr konzentriert gearbeitet und das werden wir auch in der kommenden Woche machen”, sagt Kapitän Taade Sönnichsen und macht somit Mut auf die kommenden Aufgaben. Am nächsten Samstag geht es zum schweren Auswärtsspiel gegen den TSV Sasel. (gha)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Volleyballer vom TSB Flensburg feiern den Klassenerhalt

Diese Niederlage gegen den Eimsbütteler TV 2 werden die Volleyballer vom TSB Flensburg verkraften, denn durch das knappe...

Zwei Titeltriumphe der Seahawks-Mädels

Ein erfolgreiches Wochenende bei den Landesmeisterschaften liegt hinter den Flensburg Seahawks vom TSB Flensburg. Vor allem die Titel der Mädels sorgten für große Freude.

TSB-Volleyballer holen einen Punkt in Hamburg

Beim TSV Sasel hatten die Seahawks vom TSB Flensburg bereits den Sieg vor Augen gehabt, am Ende reichte...

Pokal-Überraschung blieb aus: Flensburger Volleyballer erst im dritten Satz geschlagen

Toller Pokaldoppelspieltag in Flensburg, der aber ohne Überraschung auskommen musste. Die Regionalliga-Volleyballer vom TSB Flensburg kämpften sich gegen Drittligist VSG Lübeck I aber bis in den dritten Satz.