Anzeige

Souverän zum Titel: TSB Flensburg feiert den Sieg im Kreispokal

Der TSB Flensburg hat sich erwartungsgemäß den Sieg im Kreispokalfinale der Saison 2019/20 geholt. Im Endspiel, dass im Manfred-Werner-Stadion ausgetragen wurde, gewann die Mannschaft von Hoymar Sörensen mit 6:1 (3:1) gegen TuS Collegia Jübek.

Dabei ging es gut los für die Gehrke-Elf. Nach nur sechs Minuten holte Finn-Erik Horn einen Elfmeter für sein Team, der von Marcel Gimm zur Außenseiter-Führung verwandelt wurde.
Bis zur 20. Minute konnten die Jübeker, die auf Konter setzten, ihre überraschende Führung behaupten, dann glich Denny Pawlowski zum 1:1 aus. Fünf Minuten später hatte der Oberligist das Blatt dann endgültig gedreht, Nicholas Holtze erzielte den Führungstreffer. Ein unglückliches Eigentor von Vegard Niemann brachte dem TSB die 3:1 Pausenführung.

Souverän zum Titel

Auch im zweiten Durchgang blieb der TSB Flensburg Herr der Lage. In der 62. Minute traf Timo Carstensen zum 4:1 und nur zwei Minuten später schraubte Kapitän Arne Ingwersen das Ergebnis auf 5:1 hoch. Der letzte Treffer der Partie ging auf das Konto von Björn Lass, der in der 77. Minute zum 6:1 Endstand traf.

Somit konnte der TSB Flensburg erfolgreich den Pokal verteidigen und unter Flutlicht jubeln.





Anzeige

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?