Connect with us

Spieltags Talk

“Wir wollen zusammen eine Reise machen” – Jens Häusler vom DHK Flensborg im TNS Spieltags Talk

Er kam zu einem schwierigen Zeitpunkt: Seit dem Sommer 2018 sitzt Jens Häusler beim DHK Flensborg auf der Trainerbank, unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag. Mit ihm wächst eine neue Mannschaft heran. Gründe für den aktuellen Tabellenstand, wie er den kommenden Gegner einschätzt und ob er auch im Falle eines Abstiegs DHK-Trainer bleibt, beantwortet er uns im neuen Spieltags Talk.

Published

on

Jens Häusler, Trainer beim DHK Flensborg. Fotos: SPEEDPhotos.de

Er kam zu einem schwierigen Zeitpunkt: Seit dem Sommer 2018 sitzt Jens Häusler beim DHK Flensborg auf der Trainerbank, unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag. Mit ihm wächst eine neue Mannschaft heran. Gründe für den aktuellen Tabellenstand, wie er den kommenden Gegner einschätzt und ob er auch im Falle eines Abstieges DHK-Trainer bleibt, beantwortet er uns im neuen Spieltags Talk.


Deine Mannschaft hatte sich vor zwei Wochen über 60 Minuten quasi auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer präsentiert. Am Ende stand trotzdem wieder eine knappe Niederlage zu Buche. Fühlt sich diese Niederlage trotzdem auch wie ein kleiner Sieg an und geht ihr durch diese Leistung gestärkt in die kommenden Spiele?

Ich hoffe immer, dass wir den Schalter etwas dauerhafter umlegen können und konstanter werden. Die Entwicklung ist das Entscheidende, die brauchen wir auch für die nächste Saison, egal in welcher Liga.

Am Samstag geht es zum SV Anhalt Bernburg. In der Hinrunde gab es hier eine der knapperen Niederlagen für euch. Jetzt wurden die Karten wieder neu gemischt, der Gegner steht auf Platz 11. Was erwartest du dir von diesem Spiel?

Bernburg ist zuhause deutlich stärker und aggressiver, insofern erwarte ich ein sehr kampfbetontes Spiel.

Impressionen aus der Saison

 

Nach einem guten Saisonstart ging es für euch in der Tabelle immer weiter nach unten. Was war deiner Meinung nach ausschlaggebend dafür, dass ihr jetzt ganz am Ende steht? Dabei habt ihr euch, wie jetzt gegen Rostock, oftmals alles andere wie ein Abstiegskandidat präsentiert? Fehlte am Ende einfach nur das Quäntchen Glück?

Nicht fehlendes Glück, sondern zu viel Pech in Form von Verletzungen hatten wir leider zu häufig. Mit einem so dezimierten Kader ging uns einfach zu oft die Puste aus.

Du sagtest nach dem Spiel gegen Rostock, “egal wie das hier ausgehen wird. Wir kämpfen bis zur letzten Minute.” In unserer aktuellen Ausgabe sprechen wir von einer “Mamnutaufgabe Klassenerhalt”. Was passiert, wenn es schief gehen sollte? Wird Jens Häusler auch in der Saison 2019/20 auf der Trainerbank beim DHK sitzen?

Wir wollen zusammen eine Reise machen, da gibt man nicht auf, weil der Motor auf den ersten Metern stottert, sondern man stellt ihn ein, bis er läuft.

Wenn du am Samstag nicht selbst ein Spiel hättest, welches Spiel würdest du dir live in Flensburg anschauen?

Wenn ich am Wochenende frei hätte, würde ich die Zeit mit meiner Familie verbringen.





Advertisement
Advertisement

Aktuell

Facebook

Termine

Beliebt

TNS Sports

Kostenfrei
Ansehen