Anzeige

Nospa Spieltags Talk

Sven Hansen: Am Ende der Saison sehe ich uns ganz oben

Im “nospa Spieltags Talk” spricht Sven Hansen vom FC Tarp-Oeversee über das Topspiel gegen die SG Nordau, den Kampf um die Meisterschaft, den nächsten Gegner und seine Rolle außerhalb des Platzes. 


Seit vielen Jahren ist Sven Hansen beim FC Tarp-Oeversee nicht mehr wegzudenken und inzwischen auch in der Rolle des Ligamanagers aktiv. 

Am Samstag fand das Topspiel gegen die SG Nordau statt, dass ihr knapp mit 0:1 verloren habt. Was glaubst du hat dieses Spiel entschieden?

Es gab keine bestimmte Situation, die das Spiel entschieden hat, es hätte genauso unentschieden, oder für uns ausgehen können. Wir haben in der ersten Halbzeit unsere drei hundertprozentigen Chancen nicht genutzt und sind dadurch nicht in Führung gegangen. Hätten wir davon nur eine reingemacht, dann geht das Spiel anders aus. Wir haben trotz unseres Verletzungspechs ganz okay gespielt und hätten ebenso gewinnen können.

Mit einem Sieg hättet ihr euch schon fast entscheidend absetzen können.

Wir haben gerade einmal ein Drittel der Saison gespielt. Hier davon zu reden, dass wir uns entscheidend absetzen können, halte ich für nicht richtig. In dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Klar wäre es schön gewesen zu gewinnen, aber es ist auch kein Weltuntergang, dass dieses Spiel jetzt nicht gewonnen wurde. Wir werden jetzt mit umso mehr Power und hoch motiviert, die nächsten Spiele angehen.

Nach einer Tätigkeit gegen Christopher Langrzik bist du in der 61. Minute mit glatt Rot vom Platz geflogen. Was hat dich dazu hinreißen lassen?

Ich werde gefoult und beschwere mich lautstark. Gegenspieler geht auf mich zu und wir diskutieren lautstark, ich schiebe ihn zur Seite. Darauf kommt ein Spieler von Nordau dazu und schubst mich weg, ich stehe auf und schubse ihn auch zu Boden. Ende der Geschichte. Der Schiedsrichter sieht diese Aktion nicht einmal und gibt eine Rote Karte für mich und eine gelbe für den Spieler von Nordau. Entweder er zieht hier zweimal rot, oder lässt den Quatsch gleich direkt bleiben und zieht zweimal gelb.
Aber ich muss allgemein in der ganzen Situation ruhiger bleiben und darf gar nicht erst so hochfahren. Was mir sehr schwerfällt (er lacht). Wer schon mal Fußball gespielt hat weiß, dass es ein Spiel mit Emotionen ist und auch mal hitziger werden kann, gerade in einem Topspiel. Leider entwickelt es sich so, dass die Schiedsrichter meiner Meinung nach immer weniger Fingerspitzengefühl haben für solche Situationen. Man kann, wenn man richtig hart entscheidet, eine Rote Karte dafür geben, aber wie zuvor erwähnt, dann zweimal.

Man wird die nächsten Jahre definitiv nicht an Tarp-Oeversee vorbeischauen können

Am Samstag müsst ihr zur SG Oldenswort-Witzwort für die jeder Punkt wichtig ist. Was erwartest du von diesem Spiel?

Ich erwarte einen kampfstarken Gegner, der alles reinschmeißen wird. Aber vor allem erwarte ich von uns eine Reaktion und das wir wieder zu unserem Spiel finden.

Sven Hansen im Spiel gegen den TSV Nord Harrislee. Foto: Anne-Katrin Hansen

Gibt es Mannschaften, die dich bisher positiv oder auch negativ überrascht haben?

Die Saison läuft so ziemlich, wie ich es auch erwartet habe. Ich denke das DGF bisher ein wenig überrascht hat, denn da habe ich schon erwartet, dass sie mehr Punkte einfahren.

Aktuell steht ihr noch vor der SG Nordau und dem SV Dörpum ganz oben in der Tabelle. Wird das bis zum Saisonende so bleiben?

Ich denke, dass die Platzierungen auch mal tauschen können. Doch am Ende der Saison sehe ich uns schon ganz oben. Das was wir gerade durchmachen an Pech bzgl. Verletzungen etc. trifft im Laufe der Saison jede Mannschaft mal. Wir sind breit aufgestellt und können es gerade sehr gut abfangen. Stehen ja immerhin trotzdem auf dem ersten Platz.

Du bist seit vielen Jahren beim FC Tarp-Oeversee aktiv. Nun auch im Umfeld der Mannschaft. Was machst du da und was zeichnet den Verein deiner Meinung nach aus?

Ich agiere gerade viel als Ligamanager, kümmere mich darum, dass wir einen vernünftigen Kader haben und baue einen Förderverein auf, in den ich viele gute Sponsoren hole. Diese ermöglichen uns viele Dinge, wie z.B. große Trainingslager, neue Klamotten, gutes Trainingsmaterial. Es ist ein sehr familiärer Verein mit Leuten, mit denen es Spaß macht zu arbeiten. Man wird die nächsten Jahre definitiv nicht an Tarp-Oeversee vorbeischauen können und viel von uns hören, so viel kann ich sagen (er zwinkert).





Diese beiden “Spieltags Talks” sind unserer Sonderausgabe “Fußball in Flensburg” zum Saisonstart 2021/22 entnommen. 

Anzeige

Imageclip 2021

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?