Neuer Titelträger nach vierjähriger Pause

TSV Nordmark Satrup feiert den “Förde Cup”

veröffentlicht am

TNS SPORTS bereits ab 3 Euro/Monat im Jahresabo

Nach vierjähriger Zwangspause hat sich der Budenzauber vom PSV Flensburg am Sonntag als “Förde Cup” zurückgemeldet. Neuer Titelträger wurde der TSV Nordmark Satrup.

Flensburg – Titelverteidiger Aabenraa BK, der 2020 die letzte Ausgabe des Turnier für sich entscheiden konnte, schied in diesem Jahr bereits in der Vorrunde aus. Ins Halbfinale schafften es stattdessen in der Gruppe A IF Stjernen Flensborg als Gruppensieger und die SG Nordau. In der Gruppe B setzte sich erwartungsgemäß Oberligist TSV Nordmark Satrup durch. Ebenfalls ins Halbfinale zog der TSV Friedrichsberg-Busdorf ein. 

Auch Gastgeber PSV Flensburg darf mit der gezeigten Vorstellung zufrieden sein. Gegen Die U23 vom SC Weiche Flensburg 08 hielt man lange mit, verlor erst in den Schlussminuten knapp mit 0:2. Gegen den TSV Hattstedt gelang dem Turnier-Außenseiter aus der Kreisklasse A sogar mit einem 2:2 ein Punktgewinn und landete so in der Schlusstabelle auf Grund der besseren Tordifferenz sogar noch vor dem TSV auf Platz sieben. 

Mats Petersen schießt Satrup ins Finale

Spannend ging es im ersten Halbfinale zwischen IF Stjernen und dem TSV Friedrichsberg-Busdorf zu. Hier fiel die Entscheidung erst im Neunmeterschießen zu Gunsten des TSV. 
Das zweite Halbfinale gewann der TSV Nordmark Satrup knapp mit 1:0 gegen die SG Nordau nach einem Hammer von Mats Petersen in den Winkel.

Im Endspiel sicherte sich der TSV Nordmark Satrup durch ein 3:2 den großen Wanderpokal gegen Friedrichsberg-Busdorf. Neben dem Pokal durften sich die Satruper über ein Preisgeld von 800 Euro freuen.
Dritter wurde IF Stjernen Flensborg. Nach dem verlorenen Neunmeterschießen im Halbfinale, machten es die Flensburger im Entscheidungsschießen um Platz drei gegen die SG Nordau besser und brachten ihre gute Hallensaison somit erfolgreich zu Ende.

Zur Bildergalerie

Förde Cup 2024 (04.02.2024)

Nitschke, Struck und Gniosdorz ausgezeichnet

So kam auch der beste Spieler des Turniers von IF Stjernen. Kim Nitschke vereinte die meisten Stimmen auf sich. Bester Torwart wurde einmal mehr in dieser Hallensaison Satrups Nummer 1 Ingmar Struck.
Für die meisten Turniertore wurden Kim Nitschke und Take Gniosdorz von der SG Nordau ausgezeichnet. (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Aktuelle Ausgabe

Mehr zum Thema

Gutes kommt beim Hauke Jess Cup zusammen

Eutin 08 heißt der Sieger vom Hauke Jess Cup 2024 in Eckernförde. Im Finale setzte sich der Spitzenreiter der Landesliga Holstein mit 1:0 gegen den Husumer SV durch. 

Zwei neue Allstars für die Halle

Mit Lukas Pakebusch und Nicolas Pasiecznik vom TSB Flensburg II feiern am 20. Januar 2024 beim Hauke Jess Cup in Eckernförde zwei neue Spieler ihre Premiere im Trikot der TNS Sports Allstars.

Heute startet der Nospa Cup vom FC Wiesharde

Vom 5. bis zum 7. Januar finden in Handewitt und Jarplund 16 Turniere mit 133 Jugendmannschaften statt. Zum Auftakt spielen heute Abend u.a. die A-Junioren.

Hallenturniere: Avis Cup am Samstag / Turnierabsage / Auslosung Hauke Jess Cup

Auch zwischen den Tagen rollt wieder der Ball. Beim "Flensborg Avis Cup" wird dieses Mal nicht nur bei den Männern gespielt, sondern auch bei den Frauen.