U15-Landesmeisterschaften

U15 Mädels holen Titel, U15 Jungs erreichen Finale

veröffentlicht am

Mit einem weiteren Titel sind die Mädchen vom TSB Flensburg am vergangenen Sonntag von der Landesmeisterschaft zurückgekehrt. Das zweite Team, das zu Teilen aus Neulingen besteht, holte im Achterfeld der Meisterschaft einen respektablen sechsten Platz. Die U15 Jungs kamen bis ins Finale

Zwei deutliche 2:0 Siege über Wattenbek und Busdorf sowie ein 2:1 Tiebreak-Erfolg über Eutin brachte Team 1 direkt ins Halbfinale. Hier gab es einen weiteren 2:0 Sieg über Bad Oldesloe. In einem hochklassigen Finale konnten die Mädchen weiter zulegen und gegen den SV Pönitz mit 2:0 (6, 17) gewinnen. Anschließend war der Jubel natürlich groß, hatte man sich doch für die Finalniederlage bei der U14 LM revanchieren können.

Auch das 2. Mädchenteam des TSB Flensburg zeigte tolle Leistungen. Zwar musste man alle Vorrundenspiele abgeben, aber gegen Bad Oldesloe und Hademarschen verlor man jeweils nur knapp im Tiebreak. Gegen Busdorf gelang sogar ein 2:0 Sieg. Im Spiel um Platz 5 ging es erneut gegen Hademarschen, die sich dieses Mal noch mit 2:0 durchsetzen konnten.

Die U15 der Flensburg Seahawks. Foto: Flensburg Seahawks

U15-Jungs mit Finaleinzug

Flensburg – Die U15 LM der Jungen wurde vom TSB Flensburg in der heimischen Fridtjof Nansen Sporthalle ausgetragen. In zwei Vierergruppen wurde zunächst jeder gegen jeden gespielt. Die Seahawks ließen hier keinen Zweifel aufkommen, dass wie gewillt waren, um den Titel mitzuspielen. Drei deutliche 2:0 Siege über den SV Hüttener Berge, MTV Heide und TSV Russee brachten den direkten Einzug ins Halbfinale. Dort wartete der Nachwuchs vom Stützpunkt Lübeck. Auch im Halbfinale waren die Flensburger Jungs überlegen und erreichten das Finale mit einem weiteren 2:0 (18, 21) Sieg über die VSG Lübeck.

Hier traf man auf die Dauerrivalen vom Kieler TV. Diese hatten sich ebenso souverän für das Finale qualifizieren können. Während Luk Hansen auf Flensburger Seite nie zu halten war, galt das Gleiche für Lasse Hüper auf Kieler Seite. Da aber die Kieler ansonsten etwas ausgeglichener besetzt waren, konnten sie sich mit 2:0 (21, 22) gegen die Seahawks durchsetzen und verdientermaßen den Siegeball in Empfang nehmen.

Beide Teams wie auch die Mädchen vom TSB Flensburg und vom SV Pönitz sind damit für die Teilnahme an der U15 Norddeutschen Meisterschaft qualifiziert, die am 20. und 21. Mai in Hamburg beim Eimsbütteler TV stattfinden werden. (lho)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Volleyballer vom TSB Flensburg beenden die Saison mit einem Sieg

Die Volleyballer vom TSB-Volleyballer haben sich mit 3:2-Sieg und dem fünften Tabellenplatz der Regionalliga Nord verabschiedet.

Seahawks-Niederlage gegen den Meister aus Kiel

Die Regionalliga-Volleyballer vom TSB Flensburg mussten gegen Spitzenreiter Kieler TV 3 eine 1:3-Niederlage einstecken.

TSB-Volleyballer mit Tiebreak-Sieg beim Schlusslicht in Lübeck

Ohne Bo Hansen, der sich auf die Beachsaison vorbereitet, ging es für den TSB Flensburg am Wochenende gegen die VSG Lübeck II.  

Volleyballer vom TSB Flensburg feiern den Klassenerhalt

Diese Niederlage gegen den Eimsbütteler TV 2 werden die Volleyballer vom TSB Flensburg verkraften, denn durch das knappe...