Fortsetzung 2024 sehr gut möglich

Über 100 Teilnehmer beim 1. Flensburger Mountainbike-Rennen

veröffentlicht am

Über 100 Teilnehmer fanden sich trotz schlechtem Wetter zum 1. Flensburger Mountainbike-Rennen vom TSB Flensburg in Wees ein. 

Wees – Am vergangenen Sonntag fand ein Mountainbike-Rennen im Wald bei Wees statt. Die Organisatoren der Triathlonsparte vom TSB-Flensburg waren für die Planung, Organisation und Durchführung verantwortlich.

„Wir waren sehr gespannt, wie das ganze bei den Sportlern und Sportlerinnen ankommt“, berichtet der Spartenleiter Ben Ullmann. „Schließlich gab es so etwas noch nie in Flensburg“. Umso erfreuter waren Organisatoren und Sportler über die große Anzahl der Anmeldungen. Über 100 Sportler im Alter von 11 bis 75 Jahren quälten sich bei kaltem, nassen und stürmischem Wetter durch den anspruchsvollen Parkour. Bei allem sportlichen Ehrgeiz und Wettkampffieber war festzustellen, wie fair die Sportler auch untereinander blieben. Nicht nur, dass es keine Verletzungen gab, sondern gegenseitige Anfeuerungsrufe und Unterstützung vom Streckenrand, beflügelten sie zu Höchstleistungen.

Fortgeschrittene: Wiebke Hansen und Anna Liedtke siegen

Bei den Kids gewannen ihr Rennen Johann Ole Schulz (Kieler RV) bei den Jungs und Lotta Fißer (RSG Nordheide) bei den Mädchen. Gustav Richard Norn (MTB-Sonderburg, Dänemark) behauptete sich vor dem Zweitplatzierten Erik Hoffmann (TSB-Flensburg). Bei den Mädchen gewann das Triathlon-Talent Anna Liedtke (TSB-Flensburg) deutlich vor Romy Jazz Schmeling (Tri-Sport Lübeck e.V.).

Der größte Lauf mit 65 Startern war der, der Einsteiger und Fortgeschrittenen, die sich 10 bzw. 15 km durch den schweren und nassen Boden kämpften durften. Nass und erschöpft, aber freudestrahlend erreichte Guido Romanus als Einsteiger als erstes das Ziel. Die schnellste Frau war Merle Clausen (SV-Enge-Sande). Das Feld der Fortgeschritten wurden von Dag Christian Jepsen ebenfalls aus Enge-Sande und Wiebke Hansen (TSB-Flensburg) angeführt. Wiebke Hansen ist die Mutter der ebenfalls siegreichen Anna Liedtke. „Triathlon ist bei uns Familiensache, erzählen beide lachend. „Wir trainieren 3 bis 4-mal die Woche zusammen, genießen diese Zeit und sehen uns manchmal als Partnerin und manchmal auch als Konkurrentinnen, scherzt die 13-jährige Anna.

Sport-Wertung: Lukas Wilms und Jenny Jendryschik erfolgreich

Als letztes starteten 25 Biker in die anspruchsvolle Sport-Wertung. Wetterbedingt wurde die Strecke für diese leicht gekürzt, was aber der Herausforderung keinen Abbruch tat. Auch wenn man die Gesichter vor Schlammspritzer kaum noch erkennen konnte, so strahlen doch alle im Ziel, den Parkour bezwungen zu haben. Es siegten Lukas Wilms (O-Team Kiel) und Jenny Jendryschik vom TriTeam Hamburg.

„Noch steht nicht fest, ob wir im kommenden Jahr eine erneute Durchführung des Rennens veranstalten werden, aber nach der guten Stimmung und der tollen Resonanz, sieht es wohl so aus, als ob wir uns im Januar 2024 wieder zur Neuauflage treffen werden“, resümiert der Rennleiter Ben Ullmann vom TSB. (pm)





Mehr zum Thema

Ludwig Kiefer: Heute ist es viel schwieriger als früher

5 Fragen an Sportevent-Veranstalter Ludwig Kiefer.

Lukas Wrobel und Henrik Boennen fahren zur Weltmeisterschaft

Lukas Wrobel und Henrik Boennen von DGF Flensborg haben sich in Frankfurt für die Hyrox-Weltmeisterschaft in Manchester qualifiziert.

8. Treßsee Marathon am 19. Februar

Am 19. Februar darf beim 8. Treßsee Marathon wieder unter Wettbewerbsbedingungen trainiert werden. 

Jetzt noch anmelden für den Silvesterlauf 2022

In diesem Jahr findet der Silvesterlauf tatsächlich auch am Silvestertag statt und ist somit im wahrsten Sinne des Wortes "Der Lauf ins neue Jahr".