Anzeige

Vorschau: Harrislee empfängt Nordau, Weiche II gegen Phönix Lübeck

Flens-Oberliga:
Am vergangenen Spieltag musste der SC Weiche Flensburg 08 II die erste Saisonniederlage einstecken. Gegen die Regionalliga-Reserve des VfB Lübeck war für die Mannschaft von Trainer Thomas Seeliger nichts zu holen. Am Samstag geht es für den SC wieder gegen eine Mannschaft aus Lübeck. Um 16.15 Uhr ist im Flensburger Stadion der 1. FC Phönix Lübeck um Ex-TSBer Lasse Sohrweide zu Gast. Ein absolutes Spitzenspiel.

Landesliga Schleswig:
Bei IF Stjernen lief es zuletzt richtig gut. Am vergangenen Wochenende feierte das Team vom Trainer-Duo Meyer/Knuth einen Auswärtssieg bei der SpVg Eidertal Molfsee. Am Samstag steht Stjernen vor einer schwierigen Aufgabe. Zu Gast ist der Tabellendritte, der TSV Altenholz. Anpfiff im Engelsby-Centret ist um 16 Uhr.
Ebenfalls ein Heimspiel hat der TSV Nordmark Satrup. Um 14.30 Uhr empfängt Satrup den TSV Rantrum.

Verbandsliga Nord:
Auswärts erkämpfte sich DGF Flensborg am letzten Spieltag einen Punkt bei Grün-Weiß Tolk. Im Heimspiel gegen Schleswig 06 sollen jetzt drei Punkte folgen. Anpiff ist um 13 Uhr im Idraetsparken.
Ebenfalls um 13 Uhr spielt der TSV Nord Harrislee zuhause gegen die SG Nordau. Auch dieses Spiel verspricht viel Spannung.

Kreisliga NW:
Der FC Wiesharde feierte am vergangenen Spieltag einen klaren Auswärtssieg. Im Heimspiel gegen den TSV Süderlügum geht es um die nächsten drei Punkte. Um 14 Uhr wird die Partie angepfiffen.

Kreisliga NO:
Am Samstag empfängt der TV Grundhof um 15 Uhr den TSV Freienwill-Großsolt. Am Sonntag steigt in Satrup das Derby zwischen dem TSV Nordmark Satrup II und der SG Süderbrarup/Angeln.

A-Jugend:
In der Regionalliga Nord steht für die A-Jugend vom SC Weiche Flensburg 08 am Samstag die nächste lösbare Aufgabe auf dem Programm. Um 14 Uhr kommt JFV RWD Rehden ins Flensburger Stadion. Beide Teams sind punktgleich, auf Grund des besseren Torverhältnis stehen die Flensburger aber auf Rang 10 und damit auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.
Nach ihrem ersten Saisonsieg soll am Sonntag ab 14 Uhr der zweite Sieg in Folge für die SG DGF/Stjernen in der Oberliga Schleswig-Holstein her. Sie empfangen auf dem DGF-Platz das Tabellenschlusslicht TuRa Meldorf.





Anzeige
Vorheriger ArtikelDHK Flensborg orientiert sich neu
Nächster ArtikelJonas Wolz

Imageclip 2021

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?