Mit einem klaren Sieg

wJA vom Handewitter SV verteidigt vorzeitig die Meisterschaft

veröffentlicht am

Mit einem souveränen 44:8 gegen den Tabellenfünften HSG Holstein Kiel/Kronshagen hat die weibliche A-Jugend des Handewitter SV vorzeitig die Meisterschaft in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein verteidigt. 

Handewitt – „Ich bin super happy“, freut sich HSV-Coach Peer Linde, „diese Mannschaft hat sich die Oberligameisterschaft auch in dieser Deutlichkeit wirklich verdient! Die Art und Weise, wie die sie das geschafft hat, beeindruckt selbst mich als Trainer. Inzwischen sind wir immer der Favorit, wenn wir in der Oberliga auf die Platte gehen und wir sind dieser Rolle immer gerecht geworden.“ Wie in der Jugendbundesliga blieb Lindes Team auch in allen Oberligaspielen ohne jeden Punktverlust. Viele Partien gewannen die Handewitterinnen überaus deutlich und auch in den Duellen gegen die beiden Jugendbundesligisten VfL Bad Schwartau und die HSG Hamburg-Nord behielt Blau-Schwarz souverän die Oberhand. „Es ist nicht einfach, über so viele Spiele hinweg immer den Fokus aufrechtzuerhalten und jedes Spiel mit dieser Ernsthaftigkeit anzugehen. Da zieh ich den Hut vor meiner Mannschaft,“ zeigte Peer Respekt für sein Team und blickte auf die bisherige Oberligasaison zurück: „Wir haben wir jedes Spiel als Chance genutzt, um uns weiterzuentwickeln und um Dinge zu probieren. Das war für unsere Weiterentwicklung ganz, ganz wichtig und wird uns sicherlich in den kommenden Spielen und bei größeren Herausforderungen nützen.“

Saisonfinale am Samstag in Rellingen

Ein Spiel steht in der Oberliga am kommenden Samstag um 20.00 Uhr in Rellingen noch an, bevor dann alle Konzentration auf das DM-Viertelfinale gegen den Frankfurter HC im April gerichtet sein wird. Der Hinspieltermin hat sich zuletzt um eine Woche verschoben auf den 14. April (14.00 Uhr), eine Woche später, am Sonntag, 21. April, wird dann um 13.00 Uhr das Rückspiel in der heimischen Wikinghalle angepfiffen. (pm)

Handewitter SV: Ina Petersen-Kröger, Mia Wegner, Lotta Christiansen, Lena Hewig, Kim Lang, Pia Orzol, Stine Petersen, Johanna Rotermund, Mia Sachse, Johanna Somann, Kara Steffensen, Fina Walluks, Liah Wiederhöft, Nane Bendsen, Marla Dick, Pia Freudestein, Ida Kühl, Fine Petersen, Leonie Raup und Lone Tolksdorf

Trainer-Team: Trainer Peer Linde, Co-Trainerinnen Svea Lundelius-Linde und Alice Vogler, Torhüterinnen-Trainer Thomas Wiederhöft





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Countdown zum DM-Viertelfinale: wJA vom Handewitter SV in Frankfurt gefordert

Am Sonntag trifft die wJA vom Handewitter SV im Viertelfinale-Hinspiel der Deutschen Meisterschaft auswärts auf den Frankfurter HC. 

Lotta Christiansen mit dem DHB-Team gegen den Europameister

Handballerin Lotta Christiansen vom Handewitter SV steht vor ihren nächsten Länderspielen.

wJB vom Handewitter SV feiert nicht nur die Oberligameisterschaft

Die wJB vom Handewitter SV feiert nicht nur die Oberligameisterschaft, sondern auch die DM-Teilnahme und für die Qualifikation zur neuen wJB-Jugendbundesliga.

Lotta Christiansen heute wieder im DHB-Trikot in Action

Lotta Christiansen, A-Jugendspielerin des Handewitter SV, wird heute und morgen wieder im Nationaltrikot auflaufen.