Connect with us

Leichtathletik

3. Firmenzehnkampf: Bundeswehr gewinnt die ultimative Team-Challenge

Beim 3. Flensburger Firmenzehnkampf konnte sich das Team der Bundeswehr den Wanderpokal sichern. Vorausgegangen war ein spannender Wettkampf mit toller Stimmung.

Published

on

Das siegreiche Team. Foto: Arne Metzger

Ein ganz besonderer Wettkampf fand am Wochenende im Flensburger Stadion statt. Der LK Weiche hatte zum 3. Flensburger Firmenzehnkampf eingeladen. Den Wanderpokal der ultimativen Teamchallenge sicherte sich am Ende die Bundeswehr.

Ein Zehnkampf ist schon eine besondere Herausforderung. Zehn Disziplinen Seite an Seite mit der Konkurrenz, das verbindet die Sportler. Und das Schöne dabei… hier herrscht wahrer Sportsgeist. So wird die Konkurrenz abgeklatscht und es hallten ständig Jubelrufe über die Anlage des Flensburger Stadions. Und spannend blieb es bis zum Ende, denn keines der zwölf Teams wurde als Überflieger gehandelt.

Impressionen

Der Wettkampf wurde durch einen fulminanten Sprint von Jens Babig (Team Bundeswehr) in 12,1sec eröffnet. Die Leistungen der Teilnehmer wurden allerdings mit Altersfaktoren und verschiedenen Punktetabellen für Männer und Frauen versehen, so dass nicht nur die Leistung alleine zählte. Im anschließenden Weitsprung konnte Finn Daase (Zentralschule Harrislee feat.DANTAX) mit 5,25m den weitesten Satz verzeichnen. Das Kugelstoßen war stark besetzt: Es siegte Herman Westphal (Bundeswehr) mit 12,20m vor Ringo Gerlach-Braasch (Bilfinger Grey-Logix) mit einer Weite von 11,56m. Im Hochsprung siegte Jens Babig (Bundeswehr) mit 1,71m vor Lukas Jaskolka (FlensFitness) und Florian Wöhrle (KBA).

Tolle Leistungen, wahnsinnige Stimmung

Die anschließenden 400m verlangten den Sprintern so einiges ab. Jan Meinhard (KBA) sicherte sich nach einer guten Renneinteilung in 62,67sec den Sieg. Die komplexeste Disziplin waren die 110m Hürden. Nach 10 Hürden sprintete Bjarne Nahnsen (Petersen Ingenieure) als Erster in 19,07sec über die Ziellinie. Im Diskus konnte nocheinmal Jan Meinhard (KBA) mit einer Weite von 31,17m die meisten Punkte sammeln, knapp vor Jörg Johannsen (Finanzamt Dithmarschen). Im Stabhochsprung sammelte Birgit Hamann (KERNGESUND) die meisten Punkte, sie übersprang 1,80m. Der höchste Sprung gelang Jonathan Giegerig (Bilfinger Greylogix) mit 2,50m. Den weitesten Wurf im Speerwurf (770g) zeigte Christopher Koch (Bundeswehr, 34,70m), die meisten Punkte sammelte Udo Claußen (Finanzamt Dithmarschen).

 

Bei den abschließenden 1500m wurde unter viel Applaus noch einmal alles für das Team herausgeholt. Schnellster Läufer war Jonathan Giergerig in 5:22min, schnellste Läuferin Nathalie Fritzke (Zentralschule) in 5:44min.

Der große Wanderpokal ging an das Team der Bundeswehr mit 3966 Punkten, gefolgt von dem Team von FlensFitness (3630) und dem Finanzamt Dithmarschen mit 3567 Punkten. Veranstalter Jan Dreier zeigte sich beeindruckt von dem Wettkampftag: “So viel Freude beim Wettkampf und so viel Teamgeist, an so einem Tag gibt es nur Gewinner!”





Advertisement

Beliebt