Vier Tore in der zweiten Halbzeit

Ausgleich in letzter Minute: TSB Flensburg II mit Punktgewinn bei der SG Nordau

veröffentlicht am

Das Topspiel der Verbandsliga Nord endete ohne Sieger. In letzter Minute konnte der TSB Flensburg II bei der SG Nordau eine Niederlage bei der Trainer-Premiere von Hoymar Sörensen und Hamudi El-Sayed noch verhindern. 

Lindewitt – Bevor es in der zweiten Hälfte zwischen der SG Nordau und dem TSB Flensburg II im Waldstadion von Lindewitt gleich vier Tore zu bestaunen gab, lieferten sich beide Mannschaften eine recht ausgeglichene erste Halbzeit, mit den besseren Chancen auf die Führung für die Flensburger. Insgesamt war es bei widrigen Bodenverhältnissen aber ein Spiel auf Augenhöhe mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten.

Nach dem Pausentee erwischten die Gastgeber den besseren Start und gingen innerhalb von fünf Minuten mit einem Doppelschlag in Führung. Erst traf Nils Petersen nach zunächst abgewehrter Flanke von Tobias Pause zum 1:0 (50.), ehe Take Gniosdorz nach einem guten Pass von Kevin Ewald und Körpertäuschung am Strafraum nach rechts zog und mit Vollspann aus gut 16 Metern ins kurze Eck traf (55.). “Ein feiner Schuss”, lobte auch TSB-Trainer Hoymar Sörensen.

Janos Holtze bringt den TSB zurück ins Spiel

“Leider haben wir den TSB dann aber wieder ins Spiel kommen lassen”, ärgerte sich Nordau-Coach Hauke Petersen, der in der 68. Minute den Anschlusstreffer von Janos Holtze sah. In der Schlussminute gelang Finn Lasse Brodersen dann noch der späte Ausgleich. “Meine Mannschaft musste sich kurz schütteln, hat aber ins Spiel zurückgefunden und die Tore von Janos Holtze und Lasse Brodersen führten letztendlich noch zum verdienten Remis. Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung unserer Mannschaft”, so Hoymar Sörensen.

Trotz Last-Minute Ausgleich war man auch bei der SG Nordau nicht unzufrieden: “Wir sind natürlich enttäuscht wegen des späten Ausgleichtreffers, dennoch bleiben aus den Spielen gegen Langenhorn und TSB II vier Punkte und eine deutlich verbesserte Mannschaftsleistung im Vergleich zur Hinrunde”, sagt Hauke Petersen. “Wir wollen darauf aufbauen, haben jetzt zwei Wochen Zeit weiter an uns zu arbeiten und gehen dann die nächsten Aufgaben an.”

Pause für Nordau, Heimspiel für den TSB

Nächster Gegner der SG Nordau ist am 16. März zu Hause der TSV Büsum. Keine Pause hat der TSB Flensburg II. Am Samstag (09.03.) geht es im Heimspiel gegen die SG Mitte NF, die am Sonntag DGF Flensborg mit 4:2 (0:1) besiegen konnte.´





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Wie ein Karate Kid: Joker Abelbeck rettet SG Nordau einen Punkt

Ein glückliches Wechselhändchen hatte die SG Nordau im Heimspiel gegen den Barkeslbyer SV. Joker Lukas Abelbeck rettete der SG in der Nachspielzeit einen Punkt.

RB Obere Treene feiert die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga

Rot Blau Obere Treene feiert nach dem 22. Saisonsieg gegen DGF Flensborg die Meisterschaft in der Verbandsliga Nord.

So lief das Oster-Wochenende in der Verbandsliga: RB Obere Treene vor der Meisterschaft

Viele Vereine hatten am langen Oster-Wochenende gleich zwei Einsätze. Auch in der Verbandsliga Nord wurde fleißig gekickt.

Vier Talente vom TSB Flensburg II für RB Obere Treene

Gleich vier Spieler vom TSB Flensburg II folgen ihrem ehemaligen Trainer Dogan Göndüz zu Rot Blau Obere Treene.