Connect with us

Fußball

Bruderduell entscheidet: IF Stjernen Flensborg steht im Halbfinale

Im Kreispokal-Viertelfinale musste ein Bruderduell im Elfmeterschießen über Sieg und Niederlage entscheiden.

Published

on

Rico Nommensen entscheidet das Bruderduell für sich. Archiv-Foto: SPEEDPhotos.de

Die SG Nordau, ungeschlagener Tabellenführer der Kreisliga NW, hatte am Dienstagabend den Landesligisten IF Stjernen Flensborg im Kreispokal Viertelfinale zu Gast.

Für die beiden Torhüter war es ein ganz besonderes Spiel in Schafflund, denn es kam zum Bruderduell. Im Tor der SG Nordau stand Jascha Nommensen, ihm gegenüber bei Stjernen sein jüngerer Bruder Rico.

SG Nordau schockt Stjernen in der 4. Minute

So war es für viele Zuschauer sicherlich überraschend, als Rico Nommensen bereits in der vierten Minute als erster der beiden Brüder hinter sich greifen musste. Niklas Carl, von Nils Meier bedient, verwandelte für die SG zum frühen 1:0 und erwischte den Favoriten direkt kalt auf den falschen Fuß.

Da Jonas Heider nach gut 35 Minuten einen Elfmeter für Stjernen vergab, ging es für den Titelverteidiger mit einem 1:0 Rückstand in die Halbzeitpause.
Nach 90 Minuten zappelte der Ball immer noch nicht im Tor der SG, die sich schon fast im Halbfinale sah. Doch in der Nachspielzeit verursachte das Team von Marvin Kreutzer einen weiteren Elfmeter. Dieses Mal ging Jannik Arnold an den Punkt, verwandelte den Strafstoß und rettete sein Team somit in allerletzter Sekunde in die Verlängerung.

Bruderduell sorgt für die Entscheidung

Da auch die zusätzlichen 30 Minuten keine Entscheidung brachten, kam es zur Entscheidung im Bruderduell. Bereits im Achtelfinale musste Stjernen über die volle Distanz gehen, setzte sich hier im Elfmeterschießen gegen den TSV Nordmark Satrup durch. Nun hieß es also tatsächlich Nommensen vs. Nommensen, ein besseres Drehbuch hätte auch Hollywood nicht schreiben können.
Das glücklichere Ende hatte dann aber doch der Favorit. Rico Nommensen hält drei Elfer und verwandelt den letzten dann selbst. Mit 5:6 setzte sich der SdU-Vertreter glücklich durch und darf weiter von der Titelverteidigung träumen. Im Halbfinale geht es jetzt gegen den TSV Kropp. Außerdem schaffte der TSB Flensburg souverän den Einzug ins Halbfinale, das für April 2019 angesetzt wurde.

In der Kreisliga NW geht es für die SG Nordau am Samstag weiter. Um 13 Uhr begrüßen sie auf heimischen Platz den SZ Arlewatt.
Für IF Stjernen Flensborg steht das nächste Auswärtsspiel an. Am Sonntag (16.09.) geht es zum TSV Rantrum, die aktuell auf Rang 11 in der Landesliga Schleswig stehen. Für Stjernen soll es das fünfte Ligaspiel in Folge ohne Niederlage werden.

Advertisement
Advertisement

Aktuell

Facebook

Termine

Beliebt

TNS Sports

Kostenfrei
Ansehen