Nordfrauen mit 16 Spielerinnen

Der Kader für die Saison 2022/23 steht

veröffentlicht am

Die Nordfrauen freuen sich auf jeweils eine weitere Saison mit Tabea Schleemann, Leonie Mettner, Ronja Lauf und Madita Jeß. Mit 16 Vertragsspielerinnen ist die Kaderplanung damit abgeschlossen.

Harrislee – In den vergangenen Tagen und Wochen haben die Nordfrauen vom TSV Nord Harrislee ihre Neuzugänge und Verlängerungen präsentiert. Nun sind die Kaderplanungen abgeschlossen. Der neue sportliche Leiter Sascha Zollinger blickt auf die intensiven Gespräche in den letzten Wochen zurück und bilanziert erfreut über die letzten Verlängerungen: “Mit Tabea Schleemann, Leonie Mettner, Ronja Lauf und Madita Jeß verlängern vier zentrale Spielerinnen für einen weiteres Jahr am Holmberg. Wir sehen unseren Kader damit konkurrenzfähig aufgestellt und legen nun den Fokus mit dem neuen Trainer-Team auf die sportlich-inhaltliche Arbeit in der Vorbereitung. In der Anschlussförderung werden wir zwei bis drei Nachwuchstalenten die Möglichkeit geben, Erfahrungen im Training und ggf. Spielen in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen zu geben.”

Tolle Entwicklung bei Tabea Schleemann

Die 22-jährige Tabea Schleemann hat in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung auf der Rechtsaußen-Position genommen. Zu ihren Stärken gehört ihre Schnelligkeit im Umschaltspiel der 1. Welle und schnellen Mitte. Darüber hinaus ist sie sehr trainingsfleißig. In der kommenden Saison 2022/2023 wird das Trainer-Team daran arbeiten, die Spielweise noch konsequenter mit Abschlüssen von den Außen-Positionen zu gestalten.

Leonie Mettner zieht die Fäden im Rückraum

In der Saison 2022/2023 wird Leonie Mettner auf ihrer angestammten Position im Rückraum die Fäden ziehen. Sie verfügt über ein gutes 1gg1-Verhalten in Verbindung mit dem richtigen Timing für das Weiterspielen im Parallelstoß. In ihrem 2. Vertragsjahr am Holmberg wird das Trainer-Team auch an einer weiteren Stabilisierung im Abwehrspiel arbeiten.

Kapitänin bleibt an Bord

Ronja Lauf hat nach langer Verletzungspause im letzten Viertel der Saison 2021/2022 ihre Rolle als etatmäßige Kreisspielerin wieder aufnehmen können. In der anstehenden Vorbereitung wird das Trainer-Team weiter an der Stabilisierung im Abwehr- und Angriff arbeiten, damit die Kapitänin mit immer mehr Spielanteilen versehen werden kann. Die 29-jährige Führungsspielerin verfügt über viel Erfahrung und bringt sich auf und neben dem Spielfeld mit viel Einsatz für die Nordfrauen ein.

Madita Jeß als sportlicher Eckpfeiler der Nordfrauen

Die 22-jährige Madia Jeß gehört mittlerweile zu den sportlichen Eckpfeilern der Nordfrauen. Sie deckt in der Abwehr zentral mit Johanna Andresen im Abwehrblock. Im Angriff entwickelt sie aus dem Rückraum sowie im Durchbruch als Zielspielerin eine hohe Durchschlagskraft. Darüber hinaus ist sie als etatmäßige 7-Meter-Schützin gefragt. In der Saison 2022/2023 wird das Trainer-Team daran arbeiten, in Abwehr- und Angriff auch für eine notwendige Entlastung zu sorgen. (pm)





Mehr zum Thema

Vier weitere Spielerinnen verlängern ihre Verträge

Gleich vier Spielerinnen haben ihre Verträge beim TSV Nord Harrislee verlängert.

Zwei Neuzugänge für die Nordfrauen

Der TSV Nord Harrislee präsentiert mit Jula Zietz und Marie Pfeiderer zwei Neuzugänge vom MTV Heide.

Nordfrauen vermelden die ersten vier Verlängerungen

Vier Spielerinnen der Nordfrauen vom TSV Nord Harrislee haben ihre Verträge am Holmberg verlängert.

Karriereende und Wechsel: Volquardsen und Rahn verlassen die Nordfrauen

Catharina Volquardsen freut sich auf ihr zweites Kind und beendet ihre Karriere. Nach der Saison verlässt auch Katharina Rahn die Nordfrauen.