- Anzeige -
Mo, 19. April 2021
- Anzeige -

SPORT WOCHE

3. Liga

Simon Linnebjerg: Mein Jahr beim DHK

Ein junger Däne in Flensburg: Für ein Jahr spielte Simon Skaaning Linnebjerg für den DHK Flensborg in der dritten Bundesliga Handball. Wie Simon diese Zeit erlebt hat und warum es für ihn zurück in seine Heimat ging, erzählt er uns im Gespräch.

Gefeiert wie ein Meister: DHK Flensborg verabschiedet sich aus der 3. Bundesliga

Es war ein emotionaler Abend in der Idrætshalle, als sich der DHK Flensborg aus der 3. Bundesliga verabschiedet hat. Neben Sjören Tölle, der von Trainer Jens Häusler einen Extra-Applaus vom Publikum geschenkt bekam, verabschiedeten sich auch Simon Linnebjerg, Daniel Jessen und Jasper Basenau von den DHK-Fans.

“Ein geiles Derby” – Juniorteam behauptet in letzter Sekunde Sieg gegen den DHK

Spannender hätte das Derby zwischen dem SG Flensburg-Handewitt Juniorteam und dem DHK Flensborg am Ende nicht sein können. Mit 30:29 (16:12) setzte sich das Team von Michael Jacobsen in der Wikinghalle durch und darf noch weiter auf den Klassenerhalt hoffen.

Letzte Auswärtstour vom DHK Flensborg wird kein Erfolg

Sie hatten sich ihre Abschiedstour anders vorgestellt. Beim HSV Hannover kassierte der DHK Flensborg eine klare Niederlage. Nach Ostern kommt es möglicherweise zum vorerst letzten Derby mit dem SG-Juniorteam.

Positives mitnehmen für die DHK-Abschiedstour

Den Tabellendritten TSV Altenholz konnte der DHK Flensborg zwar über 60 Minuten nicht gefährlich werden, aber dennoch gab es für Jens Häusler und sein Team mit Alexander von Eitzen und dem ersten Treffer von Rune Bandemer Positives aus dem Spiel für die weitere Abschiedstour aus Liga 3 mitzunehmen.

DHK vor Absturz: Verbleib in der 3. Liga auch rechnerisch kaum noch möglich

Der DHK Flensborg wird den schweren Gang in die vierte Liga antreten müssen. Aus eigener Kraft ist ein Klassenerhalt nicht mehr möglich und selbst in der Theorie benötigt es mehr als nur ein großes Wunder, um den Verbleib in der 3. Bundesliga noch zu realisieren. Am Samstag verlor das Team von Jens Häusler auch in Magdeburg.

“Vorne das Spiel verloren” – DHK Flensborg kurz vor dem Abstieg

"Wir haben den Torhüter zum Weltmeister gemacht", sagte Johannes Krüger nach der Niederlage gegen den Oranienburger HC. Haufenweise Fehler im Spiel nach vorn verhinderten ein spannenderes Spiel, das durchaus möglich gewesen wäre, denn die Abwehrreihen machten beim DHK Flensborg einen guten Job. Durch die erneute Niederlage dürfte ein Verbleib in der dritten Liga für den DHK nun allerdings zu einer "Mission Impossible" werden, bei nur noch fünf ausstehenden Spielen.

DHK Flensborg mit souveräner zweiten Hälfte zum Sieg

Nach einem guten Start in die Partie gegen Aufsteiger HSG Ostsee verlor der DHK Flensborg für gut 20 Minuten komplett den Faden. Die Flensburger berappelten sich jedoch wieder und legten eine souveräne zweite Hälfte aufs Parkett. Am Ende sprang dabei ein verdienter 31:25 (13:16) Heimsieg heraus.

DHK Flensborg: Zweite Halbzeit gewonnen, Spiel dennoch verloren

Der DHK Flensborg schafft es weiter nicht über 60 Minuten ihr volles Leistungspotenzial auf die Platte zu bringen. So sorgt eine schlecht erste Hälfte beim SV Anhalt Bernburg für die nächste Niederlage.

DHK schnupperte an der Sensation

Denkbar knapp verpasste der DHK Flensborg eine Sensation im Spiel gegen den HC Empor Rostock. Über 60 Minuten spielten die Flensburger mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe, verloren am Ende mit 30:27 (11:11).
- Advertisement -
Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?