Anzeige

Die Serie hält: IF Stjernen Flensborg holt mit viel Leidenschaft drei Punkte in Molfsee

Die Serie hält: Seit nun vier Spielen ist die junge Liga-Mannschaft von IF Stjernen Flensborg ohne Niederlage. Am Samstag holte die Mannschaft von Lars Meyer und Thomas Knuth einen 3:2 Auswärtssieg bei der SpVg Eidertal Molfsee.

In einem hitzigen Spiel gingen die Gastgeber, die insgesamt auch mehr Ballbesitz hatten, nach 15 Minuten früh durch Jakob Urbat in Führung. “Wir haben aber gut dagegengehalten und selbst auch versucht nach vorne zu kommen”, sagte Trainer Thomas Knuth nach dem Spiel. Belohnt wurde dies bereits in der 24. Minute. Sebastian Wirth konnte per 25 Meter Freistoß die Führung der Gäste ausgleichen. So ging es dann auch mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.

Mit viel Leidenschaft zum Sieg

Nach Wiederanpfiff wurden zunächst einige Karten verteilt, bevor Luca Bracht in der 58. Minute mit einem super Kopfballtreffer die Gäste aus Flensburg in Führung bringen konnte. Doch auch dieser Vorteil war nur von kurzer Dauer, in der 66. Minute gelang Laslo Leander Wagner nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Ausgleich zum 2:2. “Aber wir haben im Moment eine herausragende Mentalität”, lobt Knuth seine Mannschaft, die weiter nach vorne spielte und sich erneut belohnen konnte. In der 79. Minute konnte der kurz zuvor eingewechselte Lennard Hein Charbel Kponou in Szene setzen. Dieser scheiterte mit seinem Abschlussversuch zwar noch an Keeper Vaios Papadoudis, dieser musste den Ball aber abprallen lassen und Pascal Hylla stand goldrichtig und konnte den Ball ins Tor befördern.

Nommensen hält den Sieg fest

Gewonnen war dieses Spiel aber noch lange nicht. Molfsee drängte auf den Ausgleich, während Stjernen leidenschaftlich mit aller Kraft die Führung verteidigen wollte. Dennoch kam Molfsee noch einige Male zum Abschluss und zwang Stjernen-Schlussmann Rico Nommensen zu mehreren Glanztaten. Am Ende hielt er die drei Punkte fest und Stjernen konnte ausgelassen jubeln. “Ein Unentschieden wäre vielleicht das gerechtere Ergebnis gewesen”, zog Thomas Knuth nüchtern Bilanz, “aber wir freuen uns, dass wir diese drei Punkte mitgenommen haben.”

Am Samstag kommt mit dem TSV Altenholz dann der Tabellendritte ins Engelsby-Centret. Anpfiff ist um 16 Uhr.





Anzeige

Imageclip 2021

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?