2020 - Das Jahr im Rückblick

Ein enges Rennen um die Spitze

In der abgebrochenen Spielzeit 19/20 beendete die SG Nordau die Saison auf dem 4. Tabellenplatz, der TSV Nord Harrislee im Mittelfeld der Tabelle auf Rang sieben, zwei Plätze vor SdU-Vertreter DGF Flensborg. Der FC Tarp-Oeversee schloss die Saison auf dem letzten Tabellenplatz ab.

Da es aufgrund des Corona-bedingten Saisonabbruches keine Absteiger gab, spielen alle vier Teams auch in der Spielzeit 20/21 in der Verbandsliga Nord. Zurück in die Liga gekommen sind die Aufsteiger FC Wiesharde sowie der TSV Großsolt-Freienwill.

Für den FC Wiesharde lief es in der neuen Spielzeit bis zur vorzeitigen Winterpause noch nicht wirklich rund. Die Mannschaft von Trainer Sven Hollenkamp verlor die ersten fünf Spiele und steht mit null Punkten am Tabellenende der Verbandsliga Nord. Der TSV Großsolt-Freienwill hingegen ist in der neuen Liga angekommen. Mit acht Punkten aus sechs Spielen rangiert der TSV im Tabellen-Mittelfeld der Liga.

Für den FC Tarp-Oeversee läuft es in der neuen Saison viel besser als noch in der vorherigen Spielzeit. Mit zehn Punkten aus fünf Spielen steht der FC auf Rang sechs und liegt nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer SG Nordau. Die Mannschaft von Trainer Marvin Kreutzer hat aber auch schon ein Spiel mehr ausgetragen. Ebenfalls 12 Punkte weist SdU-Vertreter DGF Flensborg vor. Das Torverhältnis der Feies-Elf ist aber schwächer, sodass DGF auf Rang drei in die vorzeitige Winterpause einläuft. Mit 11 Punkten aus sechs Spielen liegt der TSV Nord Harrislee hauchdünn hinter Rivale DGF.

Es wird interessant zu sehen, wenn der Ball wieder rollt, wer am besten aus den Startlöchern nach der langen Pause kommt. Alle vier Mannschaften haben das Potential, auch am Saisonende ganz oben zu stehen.


Dieser Artikel erschien in unserer Sonderausgabe “2020 – Das Jahr im Rückblick”




AKTUELL