Connect with us

Fußball

FC Wiesharde verlangt TuS Rotenhof alles ab

Der FC Wiesharde verlangte Aufstiegskandidat TuS Rotenhof am Samstag alles ab, verlor nur knapp mit 0:1 (0:1) und hätte durchaus etwas zählbares verdient gehabt.

Published

on

Torschütze Moritz Gersteuer im Duell mit Marten Thordsen. Fotos: SPEEDPhotos.de

Mit dem TuS Rotenhof hatte der FC Wiesharde am Samstag die Überraschung der Verbandsliga Nord zu Gast in Handewitt. Als Aufsteiger spielen die Rendsburger eine überragende Saison und stehen sensationell auf dem zweiten Tabellenplatz.

Auf das Team von Trainer Malte Köster wartete also ein hartes Stück Arbeit, um hier etwas zählbares in Handewitt zu behalten. Das Spiel verlief dann allerdings viel enger als erwartet. Zwar hatte der TuS Rotenhof insgesamt mehr vom Spiel, der FCW erspielte sich aber mehrere hochwertige Torchancen in einem richtig guten Verbandsligaspiel. Julian Jacobi hatte die erste gute Chance für Wiesharde, im Anschluss scheiterte Mika Werner aus 35 Metern am überragend haltenden Gästekeeper Timo Bienwald.

Impressionen vom Spiel

Fehlte dem FC Wiesharde im Abschluss das Quäntchen Glück, zeigte Rotenhofs Top-Torjäger Moritz Gersteuer in der 26. Minute kein Erbarmen, lief nach einem langen Diagonalball auf die linke Seite alleine aufs Tor zu und schob ihn überlegt ins lange Eck. Es war der bereits 28. Saisontreffer des Torschützenkönigs der Liga. Mit der 1:0 Führung aus Sicht von Rotenhof ging es dann auch in die Pause.

Gute Chancen zum Schluss blieben ungenutzt

In den zweiten 45 Minuten hatte der TuS Rotenhof zwar noch die große Chance auf 2:0 zu erhöhen, ein weiterer Treffer gelang den Gästen aber nicht mehr. Der FC Wiesharde machte weiter Druck, lief immer wieder an und gelang so in den Schlussminuten noch zu mehreren guten Ausgleichsmöglichkeiten, ließ diese aber auch ungenutzt. So blieb es bei dem knappen 1:0 für den TuS Rotenhof, die weiterhin auf dem Relegationsplatz zur Landesliga stehen. Der FC Wiesharde bleibt mit 19 Punkten auf Platz 13. Am kommenden Samstag folgt ein weiteres Heimspiel, dann sollen im Abstiegskampf gegen die SG Leck-Achtrup-Ladelund wieder Punkte eingefahren werden.





Advertisement
Advertisement

Aktuell

Advertisement

Facebook

Advertisement

Termine

Beliebt

Du bist offline