Sa, 28. Mai, 2022

Frisia feiert den ersten Saisonsieg

Frisia schockt den TSB Flensburg, Weiche holt Remis

Der SV Frisia 03 Risum-Lindholm konnte gegen den TSB Flensburg den ersten Saisonsieg feiern. Die Reserve vom SC Weiche Flensburg 08 konnte hingegen beim Eckernförder SV einen Punkt holen.

Eckernförde – Der SC Weiche Flensburg 08 II hat beim Auswärtsspiel beim Eckernförder SV einen Punkt geholt.
Nachdem in der ersten Hälfte keine Tore fielen, konnte der SC in der 61. Minute in Führung gehen. Elvind Bajrami war es, der die Mannschaft von Trainer Tim Wulff in Front brachte.
Vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit traf Leon Knittel zum Ausgleich für die Gastgeber.

Risum-Lindholm – Keine Punkte gab es hingegen für den TSB Flensburg. Die Mannschaft von Trainer Hoymar Sörensen verlor auswärts beim Frisia 03 Risum-Lindholm. Kurz vor der Halbzeitpause brachte zunächst Marc Koschenz aus kurzer Distanz den TSB in Front. Ansonsten präsentierte sich die Abwehr der Mannschaft von Bernd Ingwersen und Dennis Peper gut sortiert und aufmerksam. Auch selbst kam der SV zu guten Chancen, so traf Max Stephan zunächst das Außennetz, später dann auch ins Tor. Hier wurde allerdings von den Unparteiischen auf Abseits entschieden. Auch Yago Heider und Jannik Fust scheiterten bei ihren Versuchen. Auf der anderen Seite konnte Mats Hinrichs im Frisia-Tor eine gute Möglichkeit von Hauke Spoth entschärfen.

Frisia dreht das Spiel

Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff konnte dann aber der stark aufspielende Jannik Schmalfeld per Strafstoß ausgleichen. 15 Minuten nachdem Jonas Heider ins Spiel kam, holte dieser den Elfmeter für die Gastgeber heraus. In der 86. Spielminute traf dann zum großen Jubel der 200 Fans im Niko-Nissen-Stadion Thore Feddersen per Halbvolley für die Hausherren zum 2:1. Bedient wurde er von Eduard Klemmer, der eine schöne Kopfballvorlage an TSB-Keeper Ole Rathmann vorbei auf Feddersen brachte. So war nach dem Remis beim SC Weiche Flensburg 08 II in der Vorwoche nun auch der erste Sieg von Frisia perfekt, ein besseres Geburtstagsgeschenk hätte sich Trainer Peper nicht vorstellen können. Für den TSB Flensburg hingegen war es nach einem Sieg und Remis die erste Niederlage im dritten Spiel.

Der TSB Flensburg bleibt mit vier Punkten auf Platz drei der Tabelle. Punktgleich, aber mit dem schlechteren Torverhältnis, belegt der SV Frisia den fünften Platz. Auch Weiche II (4. Platz) hat vier Punkte.
Am Samstag bestreitet der TSB Flensburg dann endlich sein erstes Heimspiel gegen den Eckernförder SV. Frisia reist zu Inter Türkspor Kiel. Weiche II empfängt den TSV Kronshagen. (tcb/msc)





Anzeige

AKTUELL