Connect with us

Fußball

Für den FC Wiesharde wird die Situation immer bedrohlicher

Für den FC Wiesharde kommt es immer dicker. Ein erneut später Treffer im Kellerduell mit dem TSV Süderbrarup bringt die Handewitter wieder auf einen direkten Abstiegsplatz.

Published

on

Vorteil Nord Harrislee: Am Wochenende musste der FCW den Relegationsplatz an den TSV abgeben. Archiv-Foto: SPEEDPhotos.de

Für den FC Wiesharde wird die Situation im Abstiegskampf immer bedrohlicher. Gegen den TSV Süderbrarup verlor die Mannschaft vom Trainer-Duo Hollenkamp/Johnsen knapp mit 1:0. Wie so oft in dieser Saison fiel der Gegentreffer in der Schlussphase der Partie.

Es war ein offenes Spiel in der sich der FC Wiesharde einige Chancen erarbeiten konnte, im Abschluss blieb der FCW aber zu harmlos. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
Aufregung dann in der zweiten Halbzeit. Die Mannschaft und Trainerbank des FC Wiesharde forderte einen Strafstoß nach einer Aktion gegen Stürmer Patrick Schneck, die Pfeife des Unparteiischen blieb aber stumm.

Spätes Tor bringt den FC Wiesharde an den Abgrund

In der 84. Spielminute fiel dann das Tor des Tages. Den umjubelten Siegtreffer für den TSV Süderbrarup erzielte Luca Max Clausen. In der verbleiben Spielzeit schaffte es der FCW nicht den Ausgleich zu erzielen. So blieb es beim 0:1 aus Sicht des FCW.
„Das war ein sehr zerfahrenes Spiel, typisch Abstiegskampf eben, mit dem glücklicheren Ende für Süderbrarup“, so Ralf Schneck vom FC Wiesharde.

Durch die Niederlage rutscht der FC Wiesharde auf einem direkten Abstiegsplatz. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt aber nur zwei Punkte. Allerdings spielt der TSV Nord Harrislee einen guten Abstiegskampf. So wurde am Samstag der Tabellenvierte IF Slesvig mit 2:0 besiegt.





Advertisement

Beliebt