Spiel in der ersten Hälfte verloren

Klare Niederlage für den TSV Nordmark Satrup in Eckernförde

veröffentlicht am

Der TSV Nordmark Satrup musste beim Eckernförder SV eine klare 0:4 (0:4) Niederlage hinnehmen.

Eckernförde – Dieses Spiel wurde in den ersten 45 Minuten verloren. Zwar kamen die von Bernd Hansen trainierten Gäste gut ins Spiel und waren auch zunächst Spielbestimmend, verpassten aber das Tor. Die beste Möglichkeit hatte Christoph Ottsen, der sich im 1 gegen 1 Torwart Bennet Behrens geschlagen geben musste. Auch Björn Laß ließ eine Chance liegen, ehe der erste Angriff vom ESV direkt zum Torerfolg führte. Torschütze war Ole Altendorf (15.). Keine 60 Sekunden später bestrafte Leon Apitz einen Fehler im Aufbauspiel der Gäste und erhöhte auf 2:0. Auch beim 3:0 in der 28. Minute durch Altendorf sahen die Gäste nicht gut aus. “Wir schlagen über den Ball. Solche Fehler in dieser Häufigkeit haben wir selten gesehen”, meinte Co-Trainer Sönke Müller nach der Partie. In der 35. Minute dann die endgültige Vorentscheidung. Jan-Ole Jürgensen traf zum 4:0 für den Eckernförder SV.

Bessere zweite Hälfte

Noch zum Ende hin der ersten Hälfte stellte der TSV Nordmark Satrup um und spielte dann deutlich besser im zweiten Durchgang. “Ein Tor ist uns trotzdem nicht gelungen.” Als auch Jannik Sellmer eine gute Chance nicht nutzen konnte, war den Gästen klar, dass es heute schwierig sein würde, noch zum Torerfolg zu kommen. Am Ende blieb es beim 4:0 für den ESV.

“Unsere schwächste Leistung”

“Das war schon unsere schwächste Leistung, die wir da gezeigt haben. Wir müssen aus dieser Niederlage lernen”, zog Sönke Müller ein Fazit und sendete im Namen der Mannschaft noch beste Genesungswünsche an Lukas Witte, der sich kurz nach seiner Einwechslung in einem Zweikampf unglücklich auf seine Schulter fiel. “Wir hoffen, dass es ihm schnell wieder besser geht.” (msc)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

TSV Nordmark Satrup ist der „Meister der Meister“

Klassenerhalt, Flens-Cup-Sieger und qualifiziert für den Landespokal. Besser hätte sich Sönke Müller seinen Abschied vom TSV Nordmark Satrup nicht vorstellen können.

Christoph Ottsen schießt den TSV Nordmark Satrup per Doppelpack zum Sieg in Lübeck

Jetzt ist es auch rechnerisch durch: Beim FC Dornbreite Lübeck sicherte sich der TSV Nordmark Satrup in Unterzahl die Punkte 35, 36 und 37 und spielt somit auch in der Saison 2024/25 Oberliga-Fußball im Knud-Redlefsen-Stadion. 

Satrup feiert Klassenerhalt, Stjernen einen wichtigen Punkt / TSB II und DGF mit Siegen

Der TSV Nordmark Satrup feiert den Klassenerhalt in der Oberliga, IF Stjernen einen wichtigen Punkt bei Meister TuS Rotenhof. In der Verbandsliga siegen der TSB und DGF.

TSV Nordmark Satrup schickt den SC Weiche Flensburg 08 II in die Landesliga

Der TSV Nordmark Satrup schickt mit einem 4:1 Erfolg den SC Weiche Flensburg 08 II in die Landesliga und sammelt gleichzeitig wichtige Punkte. Beim TSB Flensburg scheint die Luft raus zu sein.