Di, 16. August, 2022

Europeada 2022

Last-Minute Elfmeter rettet SdU-Auswahl die Tabellenführung

Bei der Europeada in Österreich bleibt die Sydslesvig Fodboldlandshold ungeschlagen. Im zweiten Gruppenspiel gegen den FC Oberschlesien rettete die Elf von Tore Wächter und Berni Petersen ein Strafstoß in der Nachspielzeit.

Völkermarkt/Österreich – In der Lilienberg-Arena Völkermarkt traf die SdU-Auswahl am Montag im zweiten Vorrundenspiel der Gruppe C auf den FC Oberschlesien aus Polen. Beide Mannschaften gewannen ihre Auftaktspiele am Sonntag. Nun ging es im direkten Duell um die Tabellenführung. Dabei hatte die Auswahl-Mannschaft der dänischen Minderheit, die mit einigen Veränderungen in der Startelf auflief, reichlich Glück. Kurz vor dem Halbzeit-Tee brachte ein Eigentor von Mateusz Iwan den SdU-Vertreter in Führung. 

Jonas Walter verwandelt Elfmeter in der Nachspielzeit

Nach der Pause gelang dem FC Oberschlesien durch einen von Mateusz Wawoczny verwandelten Elfmeter der Ausgleich. Nach einigen Wechseln auf beiden Seiten mussten die 38 Zuschauer bis zum Spielende auf weitere Treffer warten. In der 87. Minute schockte dann aber Adrian Lesik die SdU-Mannschaft und traf gegen Marcel Carstensen (DGF Flensborg), der dieses Mal das Tor hütete, zur 2:1 Führung. Doch der moralische Sieg ging an die Sydslesviger. In der Nachspielzeit gab es einen weiteren Elfmeter, dieses Mal für die SdU-Auswahl. Jonas Walter (SC Weiche Flensburg 08) übernahm die Verantwortung und traf zum nicht unverdienten 2:2 Endstand (93.). 

Gruppensieg und Einzug und der direkte Einzug ins Viertelfinale möglich

Durch das bessere Torverhältnis bleibt die SdU-Auswahl vor dem FC Oberschlesien an der Tabellenspitze und kann im letzten Vorrundenspiel am Dienstag gegen I Ladins aus Italien den Viertelfinaleinzug perfekt machen. Nur die Gruppensieger und die drei besten Zweiten erreichen das Viertelfinale. (msc)





Anzeige

AKTUELL