Lennart Steiner wechselt zum TSB Flensburg

Der Kapitän geht von Bord: Lennart Steiner verabschiedet sich nach drei Jahren wieder von IF Stjernen Flensborg und möchte nochmals in der Oberliga angreifen.

Lennart Steiner will wieder in der Oberliga angreifen. Foto: SPEEDPhotos.de

Nach drei Jahren bei IF Stjernen Flensborg, wo er zuletzt als Kapitän der Liga-Mannschaft aktiv war, stand Lennart Steiner kurz vor einer Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte ins Flensburger Stadion. Doch am Ende ging es für den 23-jährige Mann fürs Mittelfeld zum TSB Flensburg, wo er zur neuen Saison an der Seite von seinem ehemaligen Stjernen-Teamkollegen Luca Bracht auflaufen wird. Zuletzt spielte Steiner 2017 mit Flensburg 08 in der damaligen Schleswig-Holstein Liga.

“Ich habe in keinem anderen Club diese familiäre Atmosphäre erlebt”

Der Abschied aus dem Engelsby-Centret fällt Lennart Steiner nicht leicht und bestätigt die Aussagen anderer Stjernen-Abgänge. “Die Entscheidung fiel nie gegen meinen Verein, sondern für die Chance wieder in der Oberliga spielen zu können”, erklärt Lennart, der 14 Liga-Tore für IF Stjernen erzielen konnte. “Ich glaube, wenn ich das jetzt nicht mache, dann werde ich es vielleicht gar nicht mehr versuchen. Mir fällt es total schwer eine Mannschaft zu verlassen, in der ich mich sehr wohl gefühlt habe, und als Kapitän das Schiff zu verlassen ist natürlich immer noch einmal schwerer.”
So hätte sich Lennart sicher einen Abschied unter anderen Umständen gewünscht. “Stjernen ist schon ein besonderer Verein. Ich hätte super gern noch einmal mit den Jungs von Stjernen trainiert. Ich habe noch in keinem anderen Club diese familiäre Atmosphäre erlebt. Außerdem finde ich es nach wie vor unglaublich, mit welchem freiwilligen Engagement die Menschen dort die “Erste” unterstützen. Das war schon wirklich besonders.”

“Lenni hat durchaus das Format, um sich in der Oberliga zu behaupten”

Stjernens Liga-Manager Ulf Graef freut sich für seinen ehemaligen Schützling, dass er nun die Chance hat, sein Comeback in der höheren Spielklasse zu geben. “Lenni ist vor 3 Jahren zu uns gekommen, um sich über mehr Spielzeiten weiterzuentwickeln und eine Rückkehr in die Oberliga anzustreben. Genau das ist ja unsere Philosophie, jungen Spielern eine Perspektive zur Weiterentwicklung anzubieten. Nun hat sich Lenni dazu entschieden, es erneut in der höchsten Spielklasse Schleswig-Holsteins zu probieren. Er ist immer noch ein junger, aber vor allem technisch sehr versierter Spieler, der durchaus das Format hat, sich auch in dieser Spielklasse zu behaupten. Wir bedanken uns für die schöne gemeinsame Zeit und wünschen ihm alles Gute und drücken ihm für das Vorhaben alles Gute.”

“Für mich stand schon immer fest, dass ich wieder in der Oberliga spielen möchte”

Mit Stjernen gelang ihm 2018 der Aufstieg aus der Verbandsliga Nord in die Landesliga Schleswig. Dennoch wollte er langfristig wieder höherklassig spielen. “Für mich stand schon immer fest, dass ich wieder in der Oberliga spielen möchte. Dies war den Verantwortlichen bei Stjernen auch immer bekannt. Somit entschied ich mich diesen Schritt zu gehen.”