Beachvolleyball-DM U16

Luk Hansen holt Bronzemedaille bei Beach-DM

veröffentlicht am

TNS SPORTS bereits ab 3 Euro/Monat im Jahresabo

Ziel erreicht: In diesem Jahr wollte Luk Hansen auf keinen Fall ohne Medaille von der U16-Beachvolleyball-DM nach Hause fahren. Im Gepäck hatte er die Bronzemedaille. 

Karlsruhe – Glücklich aber erschöpft kam Nachwuchstalent Luk Hansen mit seinem Berliner Partner Filo Wüst von der U16-Beachvolleyball-DM aus Karlsruhe zurück. Soeben hatte er nach einem klaren 2:0-Sieg (15:10; 15:12) im kleinen Finale gegen die Lübecker Peter/Teschner die Bronzemedaille erkämpft.

Zum Turnierauftakt erwischte die Berlin-Flensburger-Kombination noch leichte Gegner, die deutlich beherrscht und somit klar besiegt wurden. Im Achtelfinale sah man nach einer 1:0-Satzführung und beim Spielstand von 13:10 ebenso wie der klare Sieger über das Hamburg-Kieler-Paar Hüper/Weßolowski aus. Leichte Ungenauigkeiten führten jedoch zum Satzausgleich und zu einer überraschenden Niederlage im Tiebreak (15:9; 14:16, 10:15). Im strömenden Regen musste nun der lange Weg mit annähernd doppelt so vielen Spielen über die Verliererrunde gegangen werden. Eine weitere Niederlage würde das Turnieraus für die topgesetzten Nachwuchsspieler bedeuten. Die beiden steigerten sich jedoch von Spiel zu Spiel. Die Blockaktionen von Luk Hansen wurden immer erfolgreicher, das Side-Out-Spiel immer sicherer. So konnten drei Spiele in Folge klar mit 2:0 gewonnen werden.

Finale knapp verpasst

Im Spiel ums Halbfinale kam es zur Revanche gegen Hüper/Weßolowski. Diesmal ließen Hansen/Wüst jedoch nichts anbrennen. Konsequentes Spiel mit druckvollen und taktisch klugen Aufschlägen führten zum 2:0-Sieg (15:10; 15:13) und somit zum Einzug ins Halbfinale gegen eine favorisierte Bayern-Kombi. “Mittlerweile war uns bewusst, dass wir mit jedem Team dieser Meisterschaft mithalten können“, kommentiert Coach Gunnar Hansen das Turniergeschehen. Dennoch hatte man Respekt vor dem sehr athletischen und technisch gut ausgebildeten Paar aus Herrsching und Donauwörth. 15:12 ging der erste Satz nach Bayern. Im zweiten Satz drehte sich das Spiel. Erneut gute Blockarbeit von Luk Hansen und viele erfolgreiche Abwehraktionen von Filo Wüst zeigten Wirkung. 17:15 ging er an die Nordlichter. Der Tiebreak war lange Zeit ausgeglichen, bis sich zum Satzende die Bayern absetzen konnten. Die Aufholjagd von Hansen/Wüst kam zu spät. 12:15 hieß es am Ende und somit blieb den beiden nur das Spiel um die Bronzemedaille.

Luk Hansen bei der U18-DM ab 19. Juli

“Wir wollten auf keinen Fall wie im letzten Jahr ohne Medaille dastehen.“ Nach einer ersten Enttäuschung über den verpassten Finaleinzug fanden Hansen/Wüst schnell wieder zu ihrem Spiel und entschieden das kleine Finale für sich. Nun folgt für Luk Hansen eine kurze Regenerationszeit um sich dann auf die U18-DM (19. bis 21.7.) in Barby/Magdeburg vorzubereiten. Dort hat er mit dem Lohhofer Dominik Mürle gemeldet. Danach stehen noch die U17 und die U19-Meisterschaften an. Die wird Luk Hansen mit Lasse Hüper vom Kieler TV spielen. (gha)

TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Aktuelle Ausgabe

Mehr zum Thema

Silber für Bo Hansen beim Premium-Turnier der Flens-Beach-Serie

Nach einem Turniersieg in Marl, konnte Flensburgs Beachvolleyballer Bo Hansen bei einem Premium-Turnier in Grömitz auch noch die Silbermedaille gewinnen.  Auch andere TSB-Volleyballer waren zum Auftakt erfolgreich.

Hennes Nissen startet mit Turniersieg in die Beachsaison

Einen sensationellen Erfolg landete Hennes Nissen (TSB Flensburg) mit seinem Düsseldorfer Partner Niklas Held bei seinem ersten hochdotierten Turnier in dieser Saison.

Zum Saisonabschluss: Vizemeister und fünfter Platz für die Flensburg Seahawks

Zum Abschluss der Hallensaison holen die Flensburg Seahawks U15 mit der Vizemeisterschaft bei den Mädchen und Platz 5 bei den Jungen das beste Ergebnis der Saison.

Volleyballer vom TSB Flensburg beenden die Saison mit einem Sieg

Die Volleyballer vom TSB-Volleyballer haben sich mit 3:2-Sieg und dem fünften Tabellenplatz der Regionalliga Nord verabschiedet.