Nospa Spieltags Talk

Lukas Hackbarth: Ich möchte Nordau weiterhin an der Spitze sehen

veröffentlicht am

Im “nospa Spieltags Talk” verrät Lukas Hackbarh wie es zu seiner Rückkehr zur SG Nordau kam und wie lange der 25-jährige uns in der Verbandsliga Nord erhalten bleibt. 


Mit Lukas Hackbarth als Kapitän stieg die SG Nordau 2019 in die Verbandsliga Nord auf. Im selben Jahr im März war Lukas der erste Spieler, der im “Spieltags Talk” zu Gast war.  Berufsbedingt folgte im Juli des vergangenen Jahres der Wechsel zum MTV Soltau. Nun ist Lukas Hackbarth zurück bei der SG Nordau. Wie es dazu kam, ob es von Dauer ist und wie er sein Comeback-Spiel gegen DGF Flensborg empfand, erzählt er im neuen “Nospa Spieltags Talk”.

Einige Zuschauer werden am Samstag zwei Mal hingeschaut haben, als sie dich beim Spiel der SG Nordau in der Startelf entdeckt hatten. Wie kam es zu deinem Comeback? Und wie lange wirst du bleiben?

Ich werde für ein paar Monate beruflich bedingt hier im Norden sein. Daraufhin habe ich mit den Gedanken gespielt Übergangsweise wieder bei der SG Nordau zu spielen. Der Kontakt zu den Trainern und den Jungs bestand ja weiterhin. So wurde die Idee dann in die Tat umgesetzt. Danke nochmal an alle Beteiligten, dass es geklappt hat.

Wie war es für dich bei Nordau zurück zu sein?

Alte Gesichter wiederzusehen ist doch was Schönes. Das Team, die Trainer, das Spiel gegen DGF, die Zuschauer und viele Bekannte, das war schon eine schöne Woche. Es ist immer wieder schön hier zu sein.

Wie ist dein Eindruck von der neuformierten Mannschaft?

Die Mannschaft ist auf jeden Fall top aufgestellt, sofern alle gesund sind und spielen können. Ich freue mich, dass Nils wieder da ist. Marlon, Take und Tobias habe ich kennengelernt, die auch eine Top-Leistung am Wochenende gezeigt haben.

Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich auf die nächsten Wochen.

 
Jubel nach dem ersten Treffer von Colin Franz bei der SG Nordau. Foto: TNS Sports
Bei deiner Rückkehr ging es direkt gegen den Dauerrivalen DGF Flensborg. Wie hast du das Spiel gesehen?
 
Ein besseres Spiel konnte nicht auf das Wochenende fallen. Ich habe mich gefreut direkt gegen ein starkes Team, wie DGF, mitzuwirken. Ich denke, dass wir unseren Job gut gemacht haben, wenn wir die ersten fünf und die letzten 15 Minuten ausklammern.
 

“Jeder kann jeden schlagen”

 

Am Samstag geht es zu Rot-Weiß Niebüll, die erst einen Sieg holen konnten. Jeder erwartet dort einen Sieg von euch. Wie gefährlich kann so ein Spiel werden? Was erwartest du für einen Gegner?

Das sind erfahrungsgemäß die schwersten Spiele. Mit Blick auf die Tabelle könnte man Niebüll unterschätzen, aber genau das ist der Fehler. Wir müssen fokussiert sein und Niebüll unser Spiel aufdrücken. Ich möchte Nordau weiterhin an der Spitze der Tabelle sehen!

Die Verbandsliga Nord ist sehr eng beisammen an der Spitze. Wer zählt für dich zu den Favoriten?

Ich kann die anderen Mannschaften schlecht einschätzen. Ich denke, dass jeder gegen jeden gewinnen kann. Ich drücke uns auf jeden Fall die Daumen, dass wir keinen Fehler mehr machen.

Du spielst inzwischen eigentlich beim MTV Soltau in der Bezirksliga Niedersachen. Wie läuft es dort für dich?

Der MTV ist ein klasse Verein, der mich von Tag 1 sehr gut aufgenommen hat. Momentan stehen wir dort auch auf dem Tabellenplatz 1 und so soll es auch sein. Für mich persönlich läuft es sehr gut. Ich habe viel Spielzeit dort bekommen und viele Freunde gefunden.

Viele werden sich fragen, könnte es auch eines Tages wieder zu einer festen Rückkehr zur SG Nordau kommen?

Das kann ich nicht sagen, je nachdem, wohin mich mein Weg führt, ist Nordau natürlich eine Option für mich.





Mehr zum Thema

Lennart Steiner: Ich fühle mich komplett wohl

Lennart Steiner vom TSB Flensburg im "nospa Spieltags Talk".

Felix Bülo: Meine Stärke liegt 70 bis 80 Zentimeter vor dem gegnerischen Tor

Felix Bülo von DGF Flensborg ist zu Gast im "nospa Spieltags Talk".

Janos Holtze: Unser Saisonziel bleibt weiterhin der Klassenerhalt

Janos Holtze vom TSB Flensburg II im "nospa Spieltags Talk".

Thore Feddersen: Das Feuer ist absolut da

Thore Feddersen vom SV Frisia 03 Risum-Lindholm im "nospa Spieltags Talk".