Connect with us

Leichtathletik

“Nur ein wenig geschlummert”: Neues Leben bei den Leichtathleten vom TSV Nord Harrislee

Wer in Flensburg an Leichtathletik denkt, der wird vermutlich den LK Weiche Flensburg im Kopf haben. Doch auch beim TSV Nord Harrislee geht es in Sachen Leichtathletik wieder vorwärts. Dank Dirk Storm wurde die Sparte nicht aufgelöst, sondern blüht wieder neu auf. So stellt der TSV Nord heute den zweitgrößten Verein der LG Flensburg.

Published

on

TSV Nord Leichtathletik
Das Trainerteam: Dirk Storm, Laura Storm und Lina Steffensen. Foto: Privat

Die Konkurrenz der Handballer, Fußballer und Turner ist in Harrislee von Haus aus groß. Die Leichtathleten beim TSV Nord Harrislee hatten dagegen einen schweren Stand, es gab kein schlüssiges Konzept und nur noch wenige junge Athleten im Verein.  Es drohte die Auslösung der Leichtathletik-Sparte. 2016 waren keine zehn Kinder mehr beim TSV Nord aktiv, aber dann kam Dirk Storm, der die Leitung der Leichtathletik-Abteilung übernahm und es tatsächlich schaffte der Sparte neues Leben einzuhauchen. Er rührte kräftig die Werbetrommel, vermittelte Spaß an diesem Sport und führte vor allem feste Trainingszeiten ein, auf die sich die Sportler verlassen konnten. “Die Leichtathletik in Harrislee hat nur ein wenig geschlummert, nun werden langsam alle wach“, lacht Storm. Und so waren es in diesem Jahr dann rund 45 Kinder, die beim TSV Nord aktiv sind und den Verein somit zum zweitgrößten der LG Flensburg machen. Mit Dirk Storm, Lina Steffensen und Laura Storm gibt es inzwischen drei ausgebildete Trainer, die die große Anzahl von Kindern möglichst optimal betreuen und fördern.

Spaß am Sport für eine positive Entwicklung

Laufen, springen und werfen stehen natürlich im Vordergrund. Häufig werden diese Grunddisziplinen aber im Zuge von Spielen quasi ganz nebenbei individuell erlernt, gefestigt und verbessert.
Die jungen Talente sollen in erster Linie Spaß haben, aber dennoch bestmöglich gefördert werden. Die Kinder danken es mit tollem Trainingseifer und deutlichen Fortschritten im Training und im Wettkampf. Im Bereich der U12-Wettkämpfe ist der TSV Nord daher immer ganz vorne mit dabei. „Erfolg bedeutet bei uns nicht unbedingt, dass man bei jedem Wettkampf Medaillen gewinnen muss, sondern dass man sich mit Spaß kontinuierlich steigert und immer sein Bestes gibt“, erklären Lina Steffensen und Laura Storm. „Viele Kinder sind inzwischen bereits seit drei Jahren bei uns. Das bedeutet, dass man gerade bei diesen Kindern eine richtig gute Entwicklung beobachten kann. So sind aus Anfängern schon kleine Profis geworden“, ergänzt ein stolzer Dirk Storm.

Rund 45 Kinder sind beim TSV Nord Harrislee aktiv. Foto: Privat

Kreismeisterschaften im Mehrkampf auch 2020 in Harrislee

Stolz war das Trainerteam auch auf die diesjährige Ausrichtung der Kreismeisterschaften im Mehrkampf in Harrislee. Dieser Wettkampf wird aufgrund der tollen Resonanz auch im nächsten Jahr wieder am Holmberg stattfinden.
Derzeit arbeitet man beim TSV Nord am weiteren Aufbau der Sparte. So ging kürzlich eine kleine Gruppe für Jugendliche bis 16 Jahren an den Start, auch eine Gruppe für Erwachsene soll folgen.

Aber auch abseits des Trainings und der zehn bis zwölf Wettkämpfe pro Jahr werden Aktivitäten geplant und regelmäßig in die Tat umgesetzt. So sollen 2020 kleine Ausflüge mit den verschiedenen Altersklassen stattfinden, ein Einlaufen bei den „Nordfrauen“ oder auch ein Jugendcamp ist in Planung. (dst/tns)





Advertisement

Beliebt