Anzeige

Zum Saisonende

OstseeMan-Sieger Till Schramm beendet seine Karriere

Der vierfache OstseeMan-Champion Till Schramm wird zum Ende der Saison seine Karriere beenden. Dies gab der Kölner auf seiner Facebook-Seite bekannt.

Köln – Beim letzten OstseeMan kam Till Schramm nach 8 Stunden, 24 Minuten und 11 Sekunden als erster, zusammen mit seinem Sohn Theo, ins Ziel in Glücksburg und gewann zum vierten Mal den Titel. Bei der nächsten Auflage des OstseeMan wird er seinen Titel nicht mehr verteidigen. “Ich habe mich dazu entschieden, nach dieser Saison aufzuhören. Ich konnte trotz optimaler Vorbereitung und starken Trainingsleistungen bei der Challenge in Roth nicht meine Möglichkeiten abrufen und merke langsam, dass Körper und vor allem Geist müde sind”, schreibt Schramm auf seiner Seite. “Früher war es so, dass ich im Rennen immer „das Messer zwischen den Zähnen“ hatte und selbst aus schlechter Form was rausholen konnte und mittlerweile ist es genau anders rum. Ich habe den Spaß daran verloren mich ständig so quälen zu müssen und habe daher einfach nicht mehr das nötige Niveau.” 

“Kann diese Leistung nicht mehr rechtfertigen”

Dankbar ist er, dass er seinen Traum leben durfte – mit seinem Sport Geld zu verdienen. Jetzt freut sich der 36-jährige, der sich über Jahre hinweg spannende Duelle mit Christian Nitschke in Glücksburg lieferte, auf ein neues Kapitel in seinem Leben. “Die Entscheidung schwelte seit zwei Jahren und nun steht sie fest. Ich kann diese Leistung weder vor Sponsoren noch meiner Familie rechtfertigen und sie steht in keinem Verhältnis mehr zu den Entbehrungen. Ich habe in all den Jahren viel mitgenommen. Freundschaften fürs Leben, tolle Reisen, Gute aber auch schlechte Erfahrungen die mich zu dem Mann machen der ich heute bin. Ich danke allen die mich Unterstützt haben, genauso auch allen Kritikern. Letztere haben mich immer zur Höchstleistung motiviert. Ich gehe mit zwei lachenden Augen und freue mich jetzt auf die letzten Rennen als Berufssportler, vielleicht kann ich ja nochmal ein bisschen die Maschine in mir wecken.”

Über 10 Jahre als Profi unterwegs

Schramm, der seit 2010 als Triathlon-Profi aktiv ist, gewann zwischen 2015 und 2019 nicht nur vier Mal den OstseeMan, auch beim Israman (2018), in Köln (2015, 2016) siegte er u.a. über die Langdistanz. (msc)





Anzeige

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?