Connect with us

Fußball

Rückblick: Gute Oberliga-Saison für den TSB Flensburg und den SC Weiche Flensburg 08 II

Die Oberliga-Saison 2018/19 wird beim TSB Flensburg und SC Weiche Flensburg 08 II in guter Erinnerung bleiben. Während der TSB sogar die Vizemeisterschaft zu bejubeln hatte, konnte der SC mit seiner jungen Mannschaft den fünften Tabellenplatz erobern.

Veröffentlicht

am

Foto: SPEEDPhotos.de

Im Lager des TSB Flensburg und des SC Weiche Flensburg 08 II dürfte man sehr zufrieden mit der Oberliga-Saison sein. Beide Mannschaften haben mal wieder ihre Klasse unter Beweis gestellt und eine Platzierung in den Top-Fünf der Tabelle erreicht.

TSB feiert die Vizemeisterschaft

Der TSB Flensburg durfte sich nach 28 Spieltagen sogar über die Vize-Meisterschaft freuen. Einzig Ligaprimus NTSV Strand 08 konnte mehr Punkte als die Mannschaft von Trainer Jan Hellström sammeln. Gerade offensiv konnte der TSB überzeugen, mit 81 Toren stellt die Mannschaft vom Eckener Platz die beste Offensive der Liga. Großen Anteil daran hatte erneut Kapitän Lasse Sohrweide mit 15 Toren. Nach einer erfolgreichen Zeit war es für ihn aber die letzte Saison für den TSB. Es zieht Sohrweide beruflich nach Hamburg und er wird daher nun in Lübeck auf Torejagd gehen. Es wird spannend zu sehen, wie der TSB diesen Verlust kompensieren wird. Noch mehr Tore als Sohrweide erzielte Nicholas Holtze, insgesamt 19 mal durfte er jubeln. Vor der Saison kam er vom Nachbarn SC Weiche Flensburg 08 II und hat sofort gezeigt, welche große Verstärkung er ist. Aber auch in der Defensive zeigte der TSB eine starke Saisonleistung, mit nur 38 Gegentoren stellte man die zweitbeste Abwehr der Liga. Nur Strand 08 kassierte noch weniger Gegentreffer.

Foto: SPEEDPhotos.de

Starker fünfter Platz für den SC Weiche Flensburg 08 II

Für den SC Weiche Flensburg 08 II hieß es in der Endabrechnung Platz fünf. Ebenfalls eine starke Leistung, gerade wenn man bedenkt, dass vor der Saison absolute Leistungsträger wie Nicholas Holtze die Mannschaft verließen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat sich der SC aber gefunden und trotz des Umbruches konstant Punkte gesammelt. Gerade auf heimischen Platz, im Flensburger Stadion, erwies sich die Mannschaft von Trainer Thomas Seeliger stark und konnte eine Vielzahl von Spielen gewinnen. In der Offensive war erneut Verlass auf Sebastian Kiesbye, der mit 12 Treffern interner Torschützenkönig wurde. Aber auch Stürmer-Kollege Tobias Zuth erwies sich als treffsicher und steuerte zehn Tore bei. Für Zuth geht es nach einer Saison beim SC dennoch zurück in die Heimat, er schließt sich dem SV Frisia 03 Risum-Lindholm an, von dort kam er auch zum SC. Neuzugänge hat der SC aber auch schon vermeldet, hier blieb man selber Philosophie treu und setzte auf junge, talentierte Spieler aus der Region.


Dieser Artikel erschien in unserer Printausgabe Juli/August 2019




Advertisement

Fußball

Vorschau: Der Ball in Flensburg rollt wieder

Der Ball rollt wieder: In der Landesliga Schleswig und in der Verbandsliga Nord geht es wieder auf Punktejagd.

Veröffentlicht

am

Marius Kaak
Marius Kaak von IF Stjernen Flensborg. Foto: SPEEDPhotos.de

Endlich rollt der Ball wieder. Am Wochenende stehen in den diversen Ligen die ersten Pflichtspiele in diesem Jahr auf dem Programm.

Landesliga Schleswig:
Für IF Stjernen Flensborg wird es jetzt ernst. Das neue Trainerduo Malte Köster und Thomas Ziegenberg hat in der Winterpause den Wechsel vollzogen und ist nun für die Mannschaft verantwortlich. In der Vorbereitung konnte gegen den VfR Neumünster trotz zahlreicher Ausfälle ein 2:2 erspielt werden, zuletzt siegte man mit 5:2 gegen die SG Ladelund-Achtrup-Leck.
Am Samstag ist nun der BSC Brunsbüttel im Engelsby-Centret zu Gast. In der vergangenen Saison gab es zu Hause ein 2:2 Unentschieden, Auswärts verlor man mit 1:3. Anpfiff bei Stjernen ist wie gewohnt um 16 Uhr.

Verbandsliga Nord:
In der Verbandsliga Nord müssen am Samstag bereits DGF Flensborg und der TSV Nord Harrislee ran.
Für DGF Flensborg, die sich zum Jahresende hin immer besser in der neuen Spielklasse zurecht fanden, geht es gegen die SG Leck-Achtrup-Ladelund. Beginn ist um 13 Uhr.
Interessant wird das erste Spiel vom TSV Nord Harrislee ohne Jörg Rapp auf der Trainerbank. Der Tabellensiebte trifft auf die SG Langenhorn/Enge. Beide Mannschaften sind Punktgleich, wobei die Gäste das bessere Torverhältnis vorweisen können. Spielbeginn am Holmberg ist um 13 Uhr.

Achtung: Kurzfristige Spielabsagen sind möglich.





Weiterlesen

Fußball

Wechsel ins Ligamanagement: Jörg Rapp kein Trainer mehr beim TSV Nord Harrislee

Jörg Rapp ist kein Trainer mehr beim TSV Nord Harrislee. Mit sofortiger Wirkung rückt er ins Ligamanagement auf, bleibt aber auch als Teammanager der Liga erhalten. Das neue Trainerduo bilden Patrick Schulte-Heuthaus und Henrik Johnsen.

Veröffentlicht

am

Beim TSV Nord gibt es Veränderungen auf der Trainerbank. Foto: TNS Sports

Zusammen mit Patrick Schulte-Heuthaus schaffte Jörg Rapp in der vergangenen Saison als Chef-Trainer den nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt in der Verbandsliga mit dem TSV Nord Harrislee. Anschließend ließ er einen grandiosen Saisonstart folgen, der für viel Staunen sorgte. Nach der Winterpause erwartet Rapp nun eine neue Aufgabe beim TSV Nord, er wurde ins Ligamanagement berufen. Gleichzeitig bleibt er als Teamchef der Ligamannschaft erhalten. Dies gab der TSV Nord Harrislee in einer Pressemitteilung bekannt.

“Wir freuen uns, das Jörg unserem Angebot positiv gegenübersteht”, betonen Markus Roloff und Stefan Olsen, die sich auf eine gute Zusammenarbeit mit Rapp freuen. “Mit Jörg Rapp habe man einen fähigen Sportmann an seiner Seite, mit dem man zukünftig auch den Seniorenfußball weiter ausbauen möchte”, heißt es weiter.

Schulte-Heuthaus und Johnsen als gleichberechtigtes Trainerduo

Mit Patrick Schulte-Heuthaus und Henrik Johnsen wird mit sofortiger Wirkung ein gleichberechtigtes Trainerduo auf der Bank sitzen. Johnsen kam im Oktober vom FC Wiesharde zum TSV Nord und unterstützte zunächst Rapp und Schulte-Heuthaus. Torwarttrainer bleibt auch weiterhin Ulf Hansen.

 

Erstes Pflichtspiel am 22. Februar

Das erste Pflichtspiel für das neue Trainerteam findet am 22. Februar am Holmberg gegen die SG Langenhorn/Enge statt. Anpfiff ist um 13 Uhr. Überwintert hat der TSV Nord Harrislee auf dem siebten Tabellenplatz mit 28 Punkten.





Weiterlesen

Beliebt