Connect with us

Fußball

SC Weiche Flensburg 08 mit knapper Niederlage gegen den FC St. Pauli

Der SC Weiche Flensburg 08 zog sich im Testspiel gegen den FC St. Pauli achtbar aus der Affäre. Die Hamburger brachten ein knappes 1:0 über die Zeit.

Published

on

Foto: Sven Geißler

Der SC Weiche Flensburg 08 hat sich im Testspiel gegen die Kiezkicker achtbar aus der Affäre gezogen. Gegen den FC St. Pauli unterlag die Mannschaft von Trainer Daniel Jurgeleit knapp mit 0:1 (0:1).

Nach 180 Sekunden kam der Zweitligist erstmals gefährlich vor das Gehäuse des SC. Nach Vorlage von Philipp Kalla hatte Dimitrios Diamantakos die Chance zum Führungstreffer, statt es selber zu probieren versuchte er aber noch auf Christian Conteh abzulegen. Die falsche Entscheidung. Vier Minuten später machte es Diamantakos besser und erzielte das 1:0 für die Kiezkicker. Infolgedessen hatten die Hamburger mehr vom Spiel, gefährlich wurde es aber selten. Der SC Weiche Flensburg 08 probierte es immer wieder mit Nadelstichen in der Offensive, St. Pauli Schlussmann Robin Himmelmann konnten sie aber nicht überwinden. Vor der Halbzeitpause drückte der FC St. Pauli nochmal auf ein zweites Tor, die Führung ausbauen konnten sie aber nicht. So ging der SC Weiche Flensburg 08 mit einem knappen 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.

Chancen zum Ausgleich blieben ungenutzt

In den zweiten 45 Minuten kam die Mannschaft von Daniel Jurgeleit immer besser in die Partie, vom FC St. Pauli kam nicht mehr all zu viel. Der SC stand äußerst kompakt in der Defensive, und auch in der Offensive zeigten sich die Hausherren zielstrebiger. Mitte der zweiten Halbzeit hatte SC-Kapitän Christian Jürgensen die Chance zum Ausgleich, nach einem Freistoß von Dominic Hartmann traf er den Ball aber nicht optimal. Davor scheiterte Diamantakos auf der anderen Seite am eingewechselten Raphael Straub, der in der zweiten Hälfte für Florian Kirschke zwischen den Pfosten stand.

Kurz vor Ende der regulären Spielzeit hatte Ilidio Pastor Santos die große Chance zum Ausgleich, im Eins-gegen-Eins scheiterte er aber an Pauli-Schlussmann Himmelmann. So blieb es am Ende beim knappen 1:0 für den FC St. Pauli.





Advertisement

Beliebt