Später Transfer: Mactar Tambedou schließt sich dem FC Wiesharde an

Mactar Tambedou wechselt zum FC Wiesharde. Foto: Privat

Der FC Wiesharde hat noch einen späten Neuzugang zu vermelden. Mit Mactar Tambedou schließt sich ein talentierter Spieler dem Verbandsligisten an. Der 20-jährige Mittelfeldspieler, der auch als Angreifer funktioniert, wurde im Senegal geboren und spielte zuletzt beim TSV Nordmark Satrup II in der Kreisliga Nord-Ost.
“Ich wollte mehr Spielpraxis bekommen”, erklärt Mactar Tambedou seinen Wechsel. So nahm er Kontakt zu Trainer Sven Hollenkamp auf. “Daraufhin habe ich ihm zum Training eingeladen. Er hat sich gut gemacht, ist ein talentierter, junger Fußballer”, lobt Hollenkamp, der bereits gute Anlagen erkennen konnte. “Durch Corona haben wir uns ja nicht so viel sehen können bisher.”

“Er hat ein unglaubliches Tempo”

Angebote hatte er nicht nur vom FC Wiesharde erhalten, weshalb er sich mit seiner Entscheidung auch so viel Zeit ließ. “Ich habe lange überlegt, aber mich für den FCW entschieden, weil ich dort gleich ein gutes Gefühl hatte. Ich fühle mich da gut”, so Mactar.
Eine Entscheidung, die Trainer Sven Hollenkamp sehr freut. “Ich bin froh, dass wir ihn von uns überzeugen konnten. Unser Verjüngerungsprozess ist ja gestartet, da könnte er in den nächsten Jahren eine wichtige Rollen spielen.” Zunächst sieht Hollenkamp seinen jüngsten Neuzugang auf den Außenbahnen, schließt aber auch eine Rolle als Stürmer nicht aus. “Er hat ein unglaubliches Tempo und ist beidfüßig unterwegs”, weiß der FCW-Coach, der sich darauf freut “seinen Juwel zu schleifen”. “Wer mich kennt, der weiß, dass ich darauf Bock habe”, fügt er hinzu.

“So viele Tore wie möglich schießen”

Mactars Ziele für die neue Saison sind auch klar. “Ich möchte mit der Mannschaft in der Verbandsliga bleiben, viele Spiele machen und so viele Tore wie möglich schießen”, lacht der Neuzugang.