Ein gutes Jahr 2023

Start frei für den 13. Stadtwerke-Flensburg-Lauf

veröffentlicht am

Corona ist überwunden: Die Teilnehmerzahlen bei den klassischen Sportveranstaltungen von Triple Events in Flensburg, Wanderup und Oeversee haben wieder das Vor-Corona-Niveau erreicht. Auch für den 13. Stadtwerke-Flensburg-Lauf 2024 sieht es gut aus.

Flensburg – Schon fast 600 Anmeldungen sind für den Stadtwerke-Flensburg-Lauf am 17. März bei Veranstalter Ludwig Kiefer von Triple Events eingegangen. “Wir müssen die Nerven behalten”, weiß er aus Erfahrung, denn viele Anmeldungen kommen traditionell erst auf dem letzten Drücker rein. 1033 Anmeldungen waren es 2023. “Wir werden ein gutes Starterfeld haben”, verspricht er aber jetzt schon, denn für die 21,1 Kilometer lange Strecke haben mit Tobias Jürchott und Lukas Schnödewind zwei erstklassige Läufer gemeldet. Jürchott Bestmarke beim Halbmarathon liegt bei 1:10:32; Schnödewinds Bestmarke bei 1:14:32. “Nachdem ich 2022 beim 10km Lauf in Flensburg gewinnen konnte, freue ich mich auf dieser tollen Strecke in diesem Jahr den Halbmarathon in Angriff zu nehmen und hoffe auf ein breites Starterfeld”, so Lukas Schnödewind, der den Stadtwerke-Lauf als Vorbereitung auf seinen ersten Triathlon 2024 vier Wochen später auf Mallorca nutzen möchte. 

Laufen für den Klimaschutz

Jeder Teilnehmer zählt wieder, denn traditionell steht der Stadtwerke-Flensburg-Lauf für den Klimaschutz ein. Der Klimapakt Flensburg e.V. spendet pro Läufer wieder einen Euro und unterstützt damit ein regionales Klimaprojekt. In diesem Jahr darf sich die Goethe Schule Flensburg über Mehrweg-Brotdosen freuen.

Generell wird bei der Veranstaltung an die Umwelt gedacht. So gibt es seit Jahren keine Einwegbecher mehr, keine Plastik-Absperrbänder und die Medaillen sind erneut aus Holz. “Gerade bei den Kinder und Jugendlichen kamen die Holzmedaillen sehr gut an”, freute sich Kiefer über die Resonanz im Vorjahr. Ebenso freut sich Ludwig Kiefer wieder auf Teilnehmer aus ganz Deutschland und Dänemark, sowie Teams vom Holländerhof, den Mürwikern und der Husumer Werkstätten. 

Online-Anmeldungen bis zum 10. März

Auch die Zukunft der Veranstaltung ist gesichert. Peer Holdensen verspricht augenzwinkernd: “Die 20 wollte ich gerne noch voll machen.” Zuvor werden bei der 13. Auflage am 17. März wieder Strecken über 2,2 km, 5 km, 10 km und 21,1 km angeboten. Zusätzlich gibt es den klassischen Kidslauf und die 5 Kilometer-Strecke für die Nordic Walker. Anmeldungen sind bis zum 10. März online möglich. Mit einer Nachmeldegebühr von fünf Euro ist aber auch eine Anmeldung für Kurzentschlossene am Wettkampftag noch möglich.

Silvesterlauf 2023. Foto: Sven Geißler

Ein gutes Jahr 2023 für Triple Events

Der Stadtwerke-Lauf ist das erste Event für Kiefer in diesem Jahr. Das letzte liegt aber auch erst wenige Monate zurück. Vor dem Silvesterlauf 2023 bereitete das Wetter Ludwig Kiefer und seinem Team von Triple Events aber große Sorgen. Die Treene war über das Ufer getreten und somit musste die Laufstrecke kurzfristig verkürzt werden, damit alle Teilnehmer trockenen Fußes ins Ziel laufen konnten. Die etwas kürzere Strecke tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch, denn am Wettkampftag blieb es trocken. „Es war schon fast so wie vor Corona. Der Silvesterlauf mit 580 Anmeldungen war schon sehr gut“, freut sich Ludwig Kiefer. Dabei fiel der Termin mit dem 31. Dezember auf ein äußerst ungünstiges Datum. „Wenn unser Lauf direkt auf den Silvestertag fällt, dann wissen wir, dass die Teilnehmer aus Kiel, Neumünster und Eckernförde zum Großteil ausbleiben“, weiß der Veranstalter. Dafür hatte er einen anderen Grund zur Freude: „Wir hatten selten noch so viele Leute bei der Siegerehrung in der Eekboomhalle dabei. Das war sehr schön.“ So war die 22. Auflage vom VR Bank Silvesterlauf in Oeversee trotz schlechter Voraussetzungen ein voller Erfolg. Selbst beim Abbau am gleichen Tag spielte das Wetter noch mit. „Wir hatten gerade das letzte Schild abgebaut, da fing es dann doch noch an zu regnen“, erinnert sich Kiefer. „Da haben wir dann Tränen gelacht im Auto.“

Schon erste Ziele für 2024

Insgesamt gesehen war 2023 ein gutes Jahr für die Veranstaltungen, die Ludwig Kiefer über das Jahr verteilt auf die Beine stellt. „Den Corona-Schaden haben wir überwunden“, kann er nun endlich sagen. „Das sehen wir an den Teilnehmerzahlen.“ Das machte sich auch beim Stadtwerke-Flensburg Lauf bemerkbar. Da gingen 1052 Anmeldungen ein. „Das war fast ein Rekord“, freut sich der ehemalige Triathlet, der sich nun für 2024 vorgenommen hat, auf über 1100 Anmeldungen zu kommen.
Auch der Triathlon in Wanderup fand 2023 zu normalen Verhältnissen zurück und zählte über 200 Starter.

Foto: Sven Geißler

Erstmals war Ludwig Kiefer im vergangenen Jahr für den „Lauf der Kulturen“ vom Bildungscampus Tarp verantwortlich. „Mit über 300 Startern war auch das ein gelungener Auftakt.“ Kein Wunder also, dass die Veranstaltung auch in diesem Jahr in der Planung ist, ebenso wie die drei Triple Events Klassiker: „Stadtwerke-Flensburg Lauf“, „Triathlon Wanderup“ und der „Silvesterlauf“ in Oeversee. Letzterer fällt erstmals seit 2019 wieder auf ein günstiges Datum. So soll das Sportjahr 2024 am 29. Dezember ganz gemütlich an einem Sonntag ausklingen, ganz ohne Silvesterstress. (msc)


Dieser Artikel erschien zuerst teilweise in der FLENSBURG SPORT #36 / Februar 2024. 




TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

U20-Europameister Amadeus Gräber zu Gast beim 1. Marktplatzspringen in Flensburg

Am 4. Mai findet ein Marktplatzspringen mit dem LK Weiche Flensburg und besonderen Gästen statt. So wird unter anderem Amadeus Gräber, der amtierende Europameister im Zehnkampf der U20, mit dabei sein. 

LK Weiche Flensburg: Trainingsfreizeit als Startschuss für die Sommersaison

Traditionell haben sich die Athleten vom LK Weiche Flensburg in Wiemersdorf fit für die Saison gemacht. 

LK Weiche Flensburg beendet erfolgreiche Hallensaison

Vom Deutschen Meistertitel bis hin zu Sprüngen dicht unters Hallendach: Flensburgs Leichtathleten beenden eine erfolgreiche Hallensaison.

Hallenlandesmeisterschaften der Masters: Vier Mal Gold für Jens Babig

Erfolgreiche Hallenlandesmeisterschaften für kleines LG Flensburg Starter-Team.