4:1 Sieg für den PSV

TSV Nordmark Satrup muss sich Tabellenführer PSV Neumünster geschlagen geben

veröffentlicht am

Der TSV Nordmark Satrup hat bei Tabellenführer PSV Neumünster eine klare Niederlage einstecken müssen.

Neumünster – Die fast 200 Zuschauer bekamen dabei eine torreiche erste Halbzeit zu sehen. Per Sonntagsschuss erzielte Mats Melahn in der 23. Minute die Führung für die Gastgeber. Nur drei Minuten später vertändelte Thove Hansen den Ball als letzter Mann. Zwar konnte Ingmar Struck im Satruper Tor den Ball noch zunächst parieren, der Nachschuss von Fyn Claasen saß aber. Wenige Momente später gab es wieder Hoffnung für den TSV Nordmark Satrup, als Mats Petersen der Anschlusstreffer gelang (28.). Der PSV konnte aber noch vor der Pause den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen, als Til Küffner in der 37. Minute zum 3:1 traf. “Leider haben wir die erste Halbzeit verpennt und teilweise unnötige Gegentore bekommen”, ärgerte sich Satrups Co-Trainer Sönke Müller.

Mutiger und verbessert in die zweite Hälfte

Der TSV Nordmark Satrup stellte in der Halbzeit um und belebte mit der Einwechslung von Ken Dikun das Spiel. “Wir haben dadurch lockerer und mutiger gespielt”, sagt Müller, der nun mehr Spielanteile seiner Mannschaft sah. “Mit Glück bekommen wir noch einen Elfmeter zugesprochen, als beide Mannschaften mit offenen Visier gespielt hatten”, doch bei zwei strittigen Situationen im Strafraum, blieb der Pfiff des Unparteiischen aus. “Der PSV war durch die Konter natürlich immer gefährlich.” Kurios war allerdings das Tor zum 4:1. Zunächst wurde die Abseitsfahne gehoben, obwohl der Gegenspieler bei Bennet Reimers Eigentor im Abseits stand. “Wir haben aber nicht aufgegeben und weitergemacht”, lobte Müller die Einstellung seiner Mannschaft, die durch Björn Laß und Christoph Ottsen noch zu guten Chancen kam. Im Tor verhinderte Ingmar Struck mit einer Glanztat eine höhere Niederlage. 

“Wir sind nicht ganz zufrieden, weil wir uns in der ersten Halbzeit selbst geschlagen haben und nicht mutig genug waren. In der zweiten Halbzeit war es dann leider schon zu spät”, so Müller. Der PSV verteidigt somit vor dem SV Todesfelde und TSB Flensburg die Tabellenführung, hat aber bis zu zwei Spiele mehr ausgetragen als die beiden Verfolger.
Der TSV Nordmark Satrup von Bernd Hansen bleibt mit 24 Punkten auf Rang acht. (msc)






TNS Sports auf WhatsApp abonnieren
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.

Mehr zum Thema

TSV Nordmark Satrup ist der „Meister der Meister“

Klassenerhalt, Flens-Cup-Sieger und qualifiziert für den Landespokal. Besser hätte sich Sönke Müller seinen Abschied vom TSV Nordmark Satrup nicht vorstellen können.

Christoph Ottsen schießt den TSV Nordmark Satrup per Doppelpack zum Sieg in Lübeck

Jetzt ist es auch rechnerisch durch: Beim FC Dornbreite Lübeck sicherte sich der TSV Nordmark Satrup in Unterzahl die Punkte 35, 36 und 37 und spielt somit auch in der Saison 2024/25 Oberliga-Fußball im Knud-Redlefsen-Stadion. 

Satrup feiert Klassenerhalt, Stjernen einen wichtigen Punkt / TSB II und DGF mit Siegen

Der TSV Nordmark Satrup feiert den Klassenerhalt in der Oberliga, IF Stjernen einen wichtigen Punkt bei Meister TuS Rotenhof. In der Verbandsliga siegen der TSB und DGF.

TSV Nordmark Satrup schickt den SC Weiche Flensburg 08 II in die Landesliga

Der TSV Nordmark Satrup schickt mit einem 4:1 Erfolg den SC Weiche Flensburg 08 II in die Landesliga und sammelt gleichzeitig wichtige Punkte. Beim TSB Flensburg scheint die Luft raus zu sein.
Html code here! Replace this with any non empty raw html code and that's it.