Nordfrauen-Kader 2022/23

Vier weitere Spielerinnen verlängern ihre Verträge

veröffentlicht am

Der Kader der Nordfrauen vom TSV Nord Harrislee für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Stine Jansen, Matilda Pleger, Johanna Andresen und Lara Fischer haben vier Spielerinnen ihre Verträge verlängert.

Harrislee – Kontinuität ist Trumpf! Die Nordfrauen können weiterhin auf die Dienste der drei Eigengewächse Stine Jansen, Matilda Pleger und Johanna Andresen bauen. Zudem hält mit Lara Fischer eine weitere Schleswig-Holsteinerin, die im Nachwuchsleistungszentrum des VfL Bad Schwartau von Olaf Schimpf ausgebildet wurde, dem Verein die Treue.

Sascha Zollinger freut sich über weitere positive Meldungen nach Einzelgesprächen mit den Spielerinnen:

„Leidenschaft entsteht durch Identifikation! Stine Jansen, Matilda Pleger und Johanna Andresen haben allesamt den Nachwuchs durchlaufen und repräsentieren den Verein mittlerweile Woche für Woche in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands. Die Integration von Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs wird eine wichtige Säule für die Zukunft der Nordfrauen sein. Mit Lara Fischer haben wir darüber hinaus eine echte Allrounderin binden können, die in der vergangenen Saison 2021/2022 als gelernte Rückraumspielerin aufgrund von Verletzungsproblemen am Kreis eine beachtliche Rolle eingenommen hat.“

Die 21-jährige Stine Jansen war die Dauerbrennerin auf der Linksaußen-Position in der Saison 2021/2022. Durch ihren Kampfgeist und ihre Leidenschaft reißt sie das Team immer wieder mit. Gerade in der Abwehr deckt sie sowohl auf der Außen wie auch auf der Halbposition bereits sehr konstant und verfügt über ein gutes Timing im Umschaltspiel.

Lara Fischer ist im Rückraum flexibel einsetzbar und hat ihre Stärken in ihrer guten Spielübersicht sowie im Tempospiel. Als Kreisspielerin hinterläuft sie immer wieder mit gutem Timing den Innenblock und setzte auf dieser ungewohnten Position in der abgelaufenen Saison 2021/2022 wichtige Akzente aufgrund von Verletzungen der etatmäßigen Kreisspielerinnen.

Matilda Pleger verfügt über ein großes Potential als Linkshänderin sowohl auf der Außen- als auch auf der Rückraum Rechtsposition. Das 19-jährige Eigengewächs kann ebenfalls auf der Halbposition decken. In der kommenden Saison 2022/2023 wird das Trainer-Team nun gemeinsam mit Matilda daran arbeiten, das Leistungspotential kontinuierlich abzurufen und den nächsten Schritt in der Entwicklung zu gehen.

Johanna Andresen hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und gehört mittlerweile zu den Eckpfeilern der Mannschaft. Nach den Abgängen von Merle Carstensen und Lotta Woch hat sie den entstanden Raum für ihre Entwicklung genutzt und durch ihren Trainingsfleiß zudem einen großen Schritt nach vorne in der Athletik gemacht. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zeigt sich das 22-jährige Eigengewächs sehr stabil und geht auch als Co-Kapitänin voran. (pm)





Mehr zum Thema

Der Kader für die Saison 2022/23 steht

Mit Tabea Schleemann, Leonie Mettner, Ronja Lauf und Madita Jeß haben auch die letzten Spielerinnen bei den Nordfrauen verlängert.

Zwei Neuzugänge für die Nordfrauen

Der TSV Nord Harrislee präsentiert mit Jula Zietz und Marie Pfeiderer zwei Neuzugänge vom MTV Heide.

Nordfrauen vermelden die ersten vier Verlängerungen

Vier Spielerinnen der Nordfrauen vom TSV Nord Harrislee haben ihre Verträge am Holmberg verlängert.

Karriereende und Wechsel: Volquardsen und Rahn verlassen die Nordfrauen

Catharina Volquardsen freut sich auf ihr zweites Kind und beendet ihre Karriere. Nach der Saison verlässt auch Katharina Rahn die Nordfrauen.