Backwerk Flensburg Heimspiel-Vorschau

Vorschau: Mega-Spieltag in der Verbandsliga um die Spitze

veröffentlicht am

“Mehr geht nicht am Samstag”, freut sich FC Tarp-Oeversee Coach Sandro Holland auf den Mega-Spieltag in der Verbandsliga Nord, wenn die Top 4 Mannschaften der Liga in direkten Duellen aufeinandertreffen. 

Aber es stehen noch reichlich mehr spannende Spiele auf dem Programm. Welche das sind, erfahrt ihr wie immer in unserer “Backwerk Flensburg Heimspiel-Vorschau”. 

Die Abstimmung läuft bis Samstag, 9 Uhr. Die Ergebnisse können auf dieser Seite eingesehen werden. Spielausfälle sind möglich.

Jetzt muss ein Heimsieg her

Jetzt muss der SC Weiche Flensburg 08 eine Reaktion zeigen. Mit dem FC Teutonia 05 Ottensen ist ein abstiegsbedrohter Verein zu Gast, der aktuell auf Rang 15 geführt wird. Auswärts konnten die Gäste bisher vier Punkte holen, die Flensburger allerdings auch nur sechs in ihren Heimspielen. In der Heimtabelle liegt Weiche auf diesen 15. Rang und wäre somit erster Absteiger. Zum Glück sieht es in der Gesamttabelle deutlich besser aus. Hier steht der SC mit 19 Punkten auf Rang drei und hält Kontakt zu Spitzenreiter SV Drochtersen/Assel. Ein dritter Heimsieg sollte dennoch unbedingt her. Das Spiel wird um 13.30 Uhr im Manfred-Werner-Stadion angepfiffen. 

Weiche oder Teutonia? Wer gewinnt?

Diese Umfrage ist beendet.

Frisias erster Auftritt unter neuer Führung

Dennis Peper und Bernd Ingwersen teilten ihrer Mannschaft am Dienstag mit, dass sie ihre Ämter niederlegen werden. Am Samstag (nicht wie üblich am Sonntag) übernehmen Torge Hannemann und Sönke Lorenz das Kommando auf der Bank. Beim letzten Heimspiel gab es den ersten Sieg zu bejubeln. Mit dem TSV Bordesholm (11. Platz mit 11 Punkten) ist ein Gegner zu Gast im Niko-Nissen-Stadion, der im Gegensatz zum Heider SV, schlagbar sein dürfte. Gespielt wird ab 16 Uhr, dann wird sich zeigen, wie die Mannschaft die herbe Niederlage in Heide und den Trainerwechsel verkraften konnte.

Frisia oder Bordesholm? Wer gewinnt?

Diese Umfrage ist beendet.

Flensburger Oberligisten spielen auswärts

Die beiden Flensburger Oberligisten TSB Flensburg und SC Weiche Flensburg 08 II sind am Wochenende auswärts gefordert. Der SC weiche 08 spielt am Samstag beim FC Kilia Kiel, der mit einem Spiel weniger nur zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter vom Heider SV platziert ist. Weiche hingegen muss aufpassen, sich nach diesem Wochenende nicht in der Abstiegszone wiederzufinden. 

Interessant wird es für den TSB Flensburg. Die Elf von Trainer Gramoz Kurtaj ist am Sonntag beim Eckernförder SV zu Gast, die auch nur drei Punkte in der Tabelle hinter den Flensburgern liegen und dabei ein Spiel weniger ausgetragen haben. Ein Auswärtssieg für den TSB Flensburg wäre also wichtig, auch um nicht den Anschluss an die Spitze zu verlieren.

TSV Nordmark Satrup will den perfekten Lauf fortsetzen

Der TSV Nordmark Satrup blieb auch in der vergangenen Woche die einzige Mannschaft ohne Niederlage in der Landesliga Schleswig. Durch das Remis von Verfolger TSV Friedrichsberg-Busdorf beim TSV Rantrum, konnte der Vorsprung auf drei Punkte ausgebaut werden. Diese gilt es am Samstag gegen den MTV Tellingstedt zu verteidigen. Der MTV setzte sich zuletzt gegen den SV Dörpum durch und kletterte dadurch in der Tabelle mit zehn Punkten hoch auf den sechsten Platz. 
Beeindruckend ist auch die Tordifferenz der Satruper. So hat man mit 28 Toren in nur sieben Spielen nicht nur die meisten Treffer auf dem Konto, sondern auch die wenigsten Gegentore kassiert. Nur drei Mal wurden die Torhüter des TSV bisher überwunden. 

Satrup oder Tellingstedt? Wer gewinnt?

Diese Umfrage ist beendet.

IF Stjernen Flensborg muss zum TuS Rotenhof

Deutlich schlechter läuft es bei IF Stjernen Flensborg. Die Elf von Lars Meyer und Marco Jannsen steckt im Abstiegskampf und könnte am Sonntag womöglich sogar vom Relegationsplatz verdrängt werden, sollte der BSC Brunsbüttel bei TuS Collegia Jübek gewinnen und selbst keine Punkte geholt werden. Die Chancen des BSC sollten dabei deutlich besser stehen, als die von IF Stjernen Flensborg, die es auswärts mit demr TuS Rotenhof zu tun bekommen. Was Mut macht: Im letzten Spiel gegen die Rendsburger konnte IF Stjernen einen wichtigen Sieg holen und sich somit aus eigener Kraft den Klassenerhalt sichern. Im Gegensatz zu IF Stjernen läuft es aber in dieser Saison erneut sehr gut für den TuS. Mit 16 Punkten ist man punktgleich mit dem TSV Friedrichsberg-Busdorf und somit gefährlichster Verfolger vom TSV Nordmark Satrup. 

Collegia Jübek mit der Chance das Minuszeichen loszuwerden

TuS Collegia Jübek konnte am vergangenen Samstag den ersten Punktgewinn bejubeln. Überraschend holte die Elf von Trainer Michael Holtorf bei Slesvig IF einen Punkt. Eslin Kamuhanga erzielte in der 22. Minute den Ausgleichstreffer. Jetzt soll im Heimspiel gegen den BSC Brunsbüttel an diesen Erfolg angeknüpft werden. Mit dem BSC Brunsbüttel ist zudem ein schlagbarer Gegner zu Gast. Mit einem Sieg könnte Collegia Jübek sogar das Minuszeichen in der Tabelle wieder loswerden. Gespielt wird traditionell am Sonntag um 12 Uhr.

Jübek oder Brunsbüttel? Wer gewinnt?

Diese Umfrage ist beendet.

Mega-Spieltag in der Verbandsliga Nord: SG Nordau und TSV Hattstedt duellieren sich um die Tabellenführung

Einen spannenderen Spieltag könnte es in der Verbandsliga Nord nicht geben. Die Top 4 der Liga treffen in direkten Duellen aufeinander. 

Spitzenreiter SG Nordau erwartet am Samstag um 13 Uhr den TSV Hattstedt im Waldstadion. Beide Mannschaften haben 18 Punkte, Nordau aber die bessere Tordifferenz. “Hattstedt hat einen Kader mit hochveranlagten Spielern, die größtenteils Landes- und Oberliga gespielt haben”, weiß SG-Trainer Marvin Kreutzer um die Gefährlichkeit des Gegners. “Zudem haben sie einen Lauf. Von daher erwarten wir ein sehr schweres Spiel.” Fest steht: Der Sieger dieser Partie startet als Tabellenführer in den Oktober. 

Nordau oder Hattstedt? Wer gewinnt?

Diese Umfrage ist beendet.

Dritter gegen Vierter: SG Eckernförde/Fleckeby zu Gast beim FC Tarp-Oeversee

Ebenso spannend geht es eine Stunde später beim FC Tarp-Oeversee zu, wenn der Tabellenvierte auf den Tabellendritten trifft. Mit 15 Punkten hat der FC Tarp-Oeversee genau einen Punkt Rückstand auf die SG Eckernförde/Fleckeby. “Das ist auch wieder so ein 50/50 Spiel, aber ich bin mir sicher, dass wir, wenn wir mit der gleichen Einstellung wie gegen den TSB ins Spiel gehen, den Platz als Sieger verlassen”, erhofft sich FC-Trainer Sandro Holland einen Erfolg und den Sprung in die Top 3 der Verbandsliga. “Ich hoffe, dass wir am Samstag wieder aus den Vollen schöpfen können.” Zuletzt musste Holland auf einige Spieler verzichten. 

Tarp oder Eckernförde? Wer gewinnt?

Diese Umfrage ist beendet.

Kellerduell: TSV Großsolt-Freienwill empfängt den TSV Rot-weiß Niebüll

Während es an der Spitze am Samstag heiß zugehen wird, kommt es auch im Tabellenkeller zum direkten Duell. Der TSV Großsolt-Freienwill trifft auf Schlusslicht TSV Rot-Weiß Niebüll. Hier geht es um extrem wichtige Punkte für beide Mannschaften. Niebüll könnte sich mit einem Dreier wieder herankämpfen und Großsolt den Abstand zum Mittelfeld deutlich reduzieren. Gespielt wird ab 14 Uhr.

Großsolt oder Niebüll? Wer gewinnt?

Diese Umfrage ist beendet.

Auswärtsspiele für den TSB Flensburg II, DGF Flensborg und dem FC Wiesharde

Auswärts bei Schleswig 06 möchte der TSB Flensburg II zurück in die Erfolgsspur finden. Aktuell hat die Mannschaft von Dogan Göndüz einen Punkt Vorsprung auf die Schleswiger. Dieser soll am Samstag ab 14 Uhr ausgebaut werden.

Am Sonntag sind DGF Flensborg und der FC Wiesharde auswärts gefordert. DGF kann am Samstag zunächst die beiden Topspiele beobachten, ehe es am Sonntag bei der SG Langenhorn/Enge-Sande darum gehen wird, sich in der Tabelle einen Platz nach oben zu schieben. Der Gegner belegt derzeit den ersten Abstiegsplatz. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Der FC Wiesharde konnte auch am vergangenen Wochenende wieder punkten und möchte die positive Serie auch am Sonntag beim SV Blau-Weiß Löwenstedt fortsetzen. Mit zwei Punkten Vorsprung gehen die Handewitter in die Partie gegen den Tabellenzwölften. Gespielt wird ab 14.30 Uhr in Löwenstedt. (msc)

Die Heimspiele im Überblick

Samstag, 01.10.2022
13.00 Uhr SG Nordau – TSV Hattstedt1
13.30 Uhr SC Weiche Flensburg 08 – FC Teutonia 05 Ottensen
13.30 Uhr TSV Nordmark Satrup – MTV Tellingstedt
14.00 Uhr FC Tarp-Oeversee – SG Eckernförde/Fleckeby
14.00 Uhr TSV Großsolt-Freienwill – TSV Rot-Weiß Niebüll
16.00 Uhr SV Frisia 03 Risum-Lindholm – TSV Bordesholm

Sonntag, 02.10.2022
12.00 Uhr TuS Collegia Jübek – BSC Brunsbüttel





Mehr zum Thema

Vorschau: Heimspiele im Manfred-Werner-Stadion und im Niko-Nissen-Stadion

Der SC Weiche Flensburg 08 und der SV Frisia 03 Risum-Lindholm haben am Wochenende Heimspiele.

Vorschau: Auch die Verbandsliga verabschiedet sich in die Winterpause

Die Verbandsliga Nord verabschiedet sich am Wochenende in die Winterpause.

Vorschau: Topspiel für den TSV Nordmark Satrup / Stadtderby zwischen dem TSB und DGF Flensborg

Nur zwei Heimspiele stehen am Wochenende auf dem Programm, dafür sind es zwei absolute Knaller.

Vorschau: Derby-Time am Samstag mit TSB Flensburg gegen SV Frisia 03 und IF Stjernen gegen Nordmark Satrup

Mit dem TSB Flensburg gegen den SV Frisia 03 und IF Stjernen Flensborg gegen den TSV Nordmark Satrup stehen am Wochenende zwei beliebte Derbys auf dem Programm.