Alles für Sport

SG zu Gast in Minden

Zwei wichtige Punkte fest im Visier

Minden – Die SG Flensburg-Handewitt hat nach dem Sieg in der Vorrundengruppe A der Champions League die nächste Aufgabe vor Augen. Am heutigen Sonntag (13.30 Uhr, live auf Sky), ist die Mannschaft von Maik Machulla in der Bundesliga gefordert.

“Traditionell sehr schwierig”

Dabei steht das Auswärtsspiel beim TSV GWD Minden auf dem Spielplan. „In Minden ist es traditionell sehr schwierig. Es ist eine kampfstarke Mannschaft“, warnt der SG-Trainer vor der kniffligen Aufgabe beim Tabellenfünfzehnten. Denn zuletzt hatten die Ostwestfalen starke Leistungen gezeigt. „Sie haben unglücklich mit einem Tor in Magdeburg verloren und Unentschieden gegen die Rhein Neckar Löwen gespielt“, so Machulla, der die beiden Partien beim Tabellenzweiten-, und Dritten, als mahnendes Beispiel hervorhebt, die Gastgeber zu unterschätzen.

Fragezeichen hinter Svan und Steinhauser

Zudem verfügt der TSV Grün-Weiß Dankersen Minden über ein starkes Team. „Sie haben zwei überragende Torhüter, die derzeit auf Topniveau sind und im Rückraum mit Christoffer Rambo einen Schützen, der aus null Situationen in der Lage ist, Tore zu erzielen. Wir selbst müssen sehen, ob wir auf Rechtsaußen Lasse Svan und Marius Steinhauser dabei haben, die angeschlagen sind. Da müssen wir das Abschlusstraining abwarten“, weist Maik Machulla auf Stärken des Gegners und mögliche Schwächen aufgrund von Verletzungen in seiner Mannschaft hin.

„Wir haben zwar viel Selbstvertrauen aus der Champions League, müssen aber voll fokussiert auf das Spiel in Minden sein. Denn in der Bundesliga wird einem nichts geschenkt. Wenn man das denkt, dann wird man dafür bestraft“, so Maik Machulla, der sechzig Minuten Konzentration von seiner Mannschaft fordert. (jös)





AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?