Connect with us

Fußball

Bittere Pleite für Stjernen: TSV Großsolt-Freienwill mit Pokal-Überraschung

Endstation in der dritten Runde im Kreispokal: IF Stjernen Flensborg gab am Dienstag eine 2:0 Halbzeit-Führung aus der Hand und lässt den TSV Großsolt-Freienwill jubeln.

Published

on

Ron Hansen. Archiv-Foto: SPEEDPhotos.de

Das hatte man sich bei IF Stjernen Flensborg sicherlich anders vorgestellt. Nach dem schwachen Saisonstart gastierte die Mannschaft vom Trainer-Duo Meyer/Knuth im Pokal beim Kreisligisten TSV Großsolt-Freienwill. Am Ende jubelte aber der Kreisligist, nach 0:2 Rückstand hatte der TSV Großsolt-Freienwill die Partie gedreht und gewann mit 4:3.

Favorit Stjernen erwischte einen guten Start in die Partie. In der 8. Spielminute ging die Meyer/Knuth-Elf mit 1:0 durch Charbel M Kponou in Führung. In der 27. Spielminute konnte Stjernen sogar die Führung ausbauen, Kapitän Lennart Steiner erhöhte auf 2:0. Mit der Zwei-Tore-Führung ging Stjernen in die Halbzeitpause.

Stjernen gibt 2:0 Führung aus der Hand

Nichts deutete auf einen Pokal-Coup des TSV Großsolt-Freienwill hin. In der zweiten Halbzeit waren nicht mal zehn Minuten gespielt, da gelang den Hausherren der Anschlusstreffer durch Mirco Jess. In der 70. Spielminute dann der Ausgleich durch Pascal Jess. Nur eine Minute nach dem Ausgleich durfte Stjernen aber wieder jubeln, der eingewechselte Rune Möller brachte den Favoriten erneut in Führung.
In den letzten Minuten wurde es nochmal richtig packend. In der 84. Spielminute erzielte Christoph Rösner den 3:3 Ausgleich. In der 90. Spielminute kam es für die Hausherren dann sogar noch besser, Arne Schmolling erzielte den umjubelten 4:3 Siegtreffer für den TSV Großsolt-Freienwill.
„Wir machen momentan zu viele Fehler, uns fehlt das Selbstvertrauen aus der Vorbereitung. Mit einer 2:0 Führung im Rücken müssen wir anders auftreten, das ist uns aber nicht gelungen“, sagte Trainer Thomas Knuth nach dem Pokal-Aus.

 

Weitere Pokalergebnisse

Besser lief es im Kreispokal für die SG Nordau. Durch Tore von Nils Meier und zwei Mal Bjarne Fiege setzte sich das Team von Marvin Kreutzer mit 3:0 beim TV Grundhof durch.
Deutliche Siege feierten TuS Collegia Jübek und der TSB Flensburg. Der PSV Flensburg musste sich hingegen nach einer 0:5 Niederlage gegen den TSV Kropp ebenfalls aus dem Pokal verabschieden.





Advertisement

Beliebt