Wieder gut gespielt, wieder knapp verloren

Der letzte Schritt fehlt: Nordfrauen weiter ohne Sieg unter Rogge

Es ist zum Verzweifeln: In fast allen, der bisher acht ausgetragenen Spielen, war für die Nordfrauen vom TSV Nord Harrislee mehr drin. Doch am Ende zählt nur das Ergebnis – und da stehen die Nordfrauen weiterhin ohne Sieg dar und halten sich nur knapp über einen der drei Abstiegsplätze. 

Ein Sieg gegen den Tabellenzweiten SG H2Ku Herrenberg war nicht zu erwarten, dennoch brachten die Favoriten den Auswärtssieg nur knapp ins Ziel. 25:26 (12:12) musste sich die Mannschaft von Trainer Olaf Rogge am Ende geschlagen geben. Der Nord-Trainer wartet in einer extrem schwierigen Saison weiter auf sein erstes Erfolgserlebnis.

Gut gespielt alleine reicht nicht

In der Holmberghalle erwischten die Gäste den besseren Start, groß absetzen konnten sie sich allerdings nicht. So gelang Katharina Rahn in der 13. Minute der Ausgleich zum 5:5. Und so eng ging es weiter, die Gäste legten vor und die “Turtles” glichen aus. Folgerichtig ging es mit einem 12:12 in die Kabine.
Auch im zweiten Durchgang blieb es dabei. Erst in der 46. Minute konnte sich Herrenberg wieder einen Zwei- und später kurz einen Drei-Tore-Vorsprung herausspielen. Doch der TSV kam immer wieder heran – bis auf ein Tor. Das gelang Madita Jeß, erneut beste Torschützin, zwei Sekunden vor Spielende. So gewann die SG H2Ku Herrenberg am Ende knapp mit 26:25.

Schwere Aufgabe am Samstag

In der Tabelle rangiert der TSV Nord Harrislee auf Platz 11, hat allerdings auch bereits ein Spiel mehr als der HC Rödertal (Platz 13) und der ebenfalls sieglose SV Werder Bremen (Platz 14) ausgetragen. Am Samstag steht das nächste schwere Auswärtsspiel beim BSV Sachen Zwickau (3. Platz) auf dem Programm.





AKTUELL

Neue Trainingsanzüge für die Jugend vom FC Wiesharde

Die Jugend vom FC Wiesharde freut sich über neue Trainingsanzüge.

Nordfrauen gehen in Zwickau unter

Gegen BSV Sachsen Zwickau hatten die Nordfrauen vom TSV Nord Harrislee am Wochenende nicht den Hauch einer Chance.

Flensburgs Beach-Volleyball-Sensation

Bo Hansen und Hennes Nissen sind Flensburgs Beachvolleyball-Sensation. Im Sommer holten sie sich als 15-jährige die Vizemeisterschaft der Deutschen U18-Meisterschaft. TNS Sports stellt euch das starke Duo vor.

Charbel M Kponou: Ich habe schon angedeutet, was ich kann

Charbel Kponou vom TSV Nordmark Satrup im nospa Lockdown Talk.