Sieg gegen den TSV Hattstedt

DGF Flensborg sorgt für Wechsel an der Tabellenspitze

veröffentlicht am

DGF Flensborg setzt sich mit 2:0 (1:0) gegen den TSV Hattstedt durch und sorgt damit für einen Wechsel an der Tabellenspitze der Verbandsliga Nord.

Flensburg – Als Spitzenreiter kam der TSV Hattstedt am Samstag zu DGF Flensborg, am Sonntag übernahm die SG Eckernförde/Fleckeby die Spitzenposition ein.

Die Gäste, die nicht in Bestbesetzung antreten konnten, präsentierten sich im Idrætsparken recht harmlos, DGF Flensborg war die klar bessere Mannschaft. Früh belohnte sich DGF Flensborg durch den Führungstreffer von Felix Bülo in der 12. Minute nach toller Vorarbeit von Brian Nielsen. Der kopfballstarke Julian Nehrenst verpasste eine höhere Pausenführung. Erst nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Kilian Witt (35.) kamen die Gäste besser in die Partie. “Wir haben nicht viel zugelassen und sind zurecht mit einer Halbzeitführung in die Kabine gegangen”, befand DGF-Trainer André Flieder nach dem Spiel. 

DGF übersteht Druckphase von Hattstedt

Die knappe Führung musste in der zweiten Hälfte behauptet werden. “Hattstedt war drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Nichtsdestotrotz zeichnet uns aktuell auch aus, dass wir solche Drucksituation überstehen und eben nicht dieses Gegentor kriegen, sondern es schaffen einen nachzulegen.” Dies gelang den Gastgebern allerdings erst in der 86. Minute durch Gorm Bock, der somit für die späte Entscheidung sorgte. 

Zur Bildergalerie

DGF Flensborg – TSV Hattstedt (19.11.2022)

Da am Sonntag die SG Eckernförde/Fleckeby mit 4:1 beim SV Blau-Weiß Löwenstedt gewann, setzten sie sich mit 37 Punkten vor dem TSV Hattstedt (35 Punkte) an die Tabellenspitze. DGF Flensborg klettert auf den dritten Platz (32 Punkte), hat aber zwei Spiele mehr ausgetragen als der FC Tarp-Oeversee und die SG Nordau, die am Samstag nach zweiwöchiger Zwangspause wieder erfolgreich war.

“Den Tabellenführer gestürzt”

“Wir sind froh, dass wir uns mit einem Sieg aus dem Jahr verabschiedet haben und dabei den Tabellenführer gestürzt haben. So sind wir wieder ein Stück näher oben ran gekommen”, freute sich André Flieder. “Auch wenn Hattstedt nicht mit der ersten Mannschaft angetreten ist, standen da elf Spieler vom Tabellenführer auf dem Platz, genauso wie bei uns. Wir haben die richtige Einstellung gezeigt. Das stimmt mich positiv für die weitere Rückserie.” (msc)





Mehr zum Thema

Punkteteilung zwischen FC Wiesharde und TSB Flensburg II zum Abschluss

Mit einem 1:1 Unentschieden haben sich der FC Wiesharde und der TSB Flensburg II in die lange Winterpause verabschiedet.

Dreierpack von Colin Franz bringt der SG Nordau den Sieg

Nach einer unfreiwilligen Pause von zwei Wochen hat sich die SG Nordau mit einem Sieg über Schleswig 06 zurückgemeldet.

Niederlagen für den FC Wiesharde und den TSV Großsolt-Freienwill

In der Verbandsliga Nord gab es am Wochenende für den FC Wiesharde und TSV Großsolt-Freienwill nichts zu holen. Die SG Nordau musste erneut pausieren.

Mit Toren zum richtigen Zeitpunkt: DGF Flensborg gewinnt das Stadtderby beim TSB Flensburg II

DGF Flensborg bleibt nach einem 2:0 (0:0) Erfolg im Stadtderby beim TSB Flensburg II an der Spitzengruppe der Verbandsliga Nord dran.