Connect with us

Fußball

Duratovic bringt DGF Flensborg späten Derby-Sieg gegen den TSV Nord Harrislee

Ein spätes Tor von Sandi Duratovic ließ DGF Flensborg im Derby gegen den TSV Nord Harrislee jubeln.

Published

on

Sandi Duratovic
Sandi Duratovic erzielte das Tor des Tages. Archiv-Foto: TNS Sports

Während am Wochenende viele Spiele den Wetterbedingungen zum Opfer fielen, wurde im Idrætspark gespielt. Der TSV Nord Harrislee war zum Verbandsliga-Derby bei DGF Flensborg zu Gast.
Statt Tore gab es im ersten Durchgang wieder einiges an Karten, DGF führte hier nach 45 Minuten mit 3:1. Ansonsten war die erste Halbzeit ausgeglichen, die Gäste hätten durch einen berechtigten Elfmeter in Führung gehen können, aber DGF-Schlussmann Marcel Carstensen hielt stark.
Die Führung bei den Karten konnten die Gastgeber im zweiten Durchgang auf 5:1 ausbauen, ehe der TSV Nord mit einer gelben und einer gelb/roten Karte verkürzen konnte. Auf dem Feld diktierte DGF jetzt das Spielgeschehen und konnte sich viele gute Chancen erarbeiten. Die Überzahl in der letzte Viertelstunde wusste DGF auch zu nutzen. In der 86. Minute stellte Torjäger Sandi Duratovic einmal mehr seine Qualitäten unter Beweis und machte den Unterschied aus. Er konnte Max Mross nach einer kurzen Ecke aus 16 Metern überwinden und somit den späten Siegtreffer landen.

TuS Rotenhof auf Meisterkurs / SG Nordau stellt die fairste Mannschaft

Nach den Startschwierigkeiten in der neuen Spielklasse, kommt DGF nun bereits auf 20 Punkte und steht auf Tabellenplatz 10. Der TSV Nord bleibt auf Platz 5. An der Spitze ist der TuS Rotenhof mit 43 Punkten enteilt. Der Büdelsdorfer TSV (36 Punkte) liegt auf Platz zwei, hat aber teilweise zwei Spiele mehr als die Verfolger ausgetragen. Die SG Nordau folgt auf Platz drei mit 29 Punkten.
In der Fairnesstabelle steht die SG Nordau übrigens auf Platz 1 und DGF Flensborg auf dem letzten Platz.





Advertisement

Beliebt