Connect with us

Fußball

Ein Hauch “Angeln 02” für die SC Weiche Flensburg 08 Oberliga

Mit Ingmar Struck, Filip und Til Müller kommen drei große Talente vom FC Angeln 02 zur Oberliga-Mannschaft vom SC Weiche Flensburg 08. Hier wird es ein Wiedersehen mit ihrem alten Trainer Sascha Möller geben.

Published

on

Sascha Möller freut sich auf seine Neuzugänge: Ingmar Struck,Til und Filip Müller. Fotos: Privat

Die Saison neigt sich der finalen Phase, es wird um Meisterschaften und Klassenerhalte gekämpft. Für die A-Junioren vom FC Angeln 02 geht es in den letzten Spielen der Saison noch um die Meisterschaft in der Oberliga Schleswig-Holstein und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga. Die Jungs von der Stonefield Road liefern sich derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem SC Weiche Flensburg 08.

Einige der Jungs des alten Jahrganges, die sich aktuell noch duellieren, werden ab dem Sommer gemeinsam auf Punktejagd gehen. Während Noel Kurzbach (hier im Spieltags Talk), Marc Alec Lau und Finn Lorenzen aus der eigenen A-Jugend in die Oberliga wechseln werden, kommen auch drei begehrte Talente vom FC Angeln 02 an die Arndtstraße nach Flensburg. Neben Torwart-Talent Ingmar Struck (“Dieser Junge ist der beste Torwart in Schleswig-Holstein und darüber hinaus”, Kalle Stoppel, Trainer FC Angeln 02) werden auch die spielstarken Zwillinge Filip und Til Müller zum SC Weiche 08 wechseln.

Künftiger Co-Trainer Sascha Möller freut sich auf seine Jungs vom FCA

Mit Sascha Möller freut sich einer ganz besonders über die gelungenen Transfer-News, denn er hatte alle drei Neuzugänge bereits beim FC Angeln 02 trainiert. Ab der kommenden Saison wird er als Co-Trainer von Thomas Seeliger fungieren. “Ich freue mich riesig, dass meine Arbeit anerkannt, gesehen und befördert wird. Ich freue mich auf die neue Saison“, sagt Möller, der aktuell noch die dritte Herrenmannschaft des Vereins trainiert. Aber auch auf die Zusammenarbeit mit Thomas Seeliger freut sich Möller: “Wir verstehen uns super und wollen von der taktischen Ausrichtung her den gleichen Fußball spielen. Seele ist ehemaliger Fußballprofi und hat die Fußballlehrer-Lizenz. Als weiterhin junger Trainer, der ich noch bin, kann ich eine Menge lernen in den nächsten Jahren.” Gerade im Zusammenspiel mit den jungen Spielern sieht sich Möller als guter Partner an der Seite Seeligers: “Ich denke, dass ich mir in den letzten Jahren fachlich sowie im taktischen Bereich einiges angeeignet habe, was in der heutigen Fußballphilosophie immer wichtiger wird. Ich weiß, wie unsere heutigen Talente ticken und ich glaube, dass ich hier viele interessante Impulse geben kann.”

Ingmar Struck. Foto: Privat

Großes Vertrauen: Ingmar Struck und die Müller-Zwillinge freuen sich auf die neue Herausforderung

Als erster der drei hatte sich Ingmar Struck auf den SC Weiche Flensburg 08 festgelegt. “Meine Wahl fiel auf den SC Weiche Flensburg 08, weil ich denke, dass ich mich dort fußballerisch am besten weiterentwickeln kann und darauf kommt es für mich besonders im ersten Herrenjahr an. Außerdem bringt der Verein einem sehr großes Vertrauen entgegen, was besonders für einen jungen Spieler sehr wichtig ist.”

Auch Filip Müller, der in der laufenden A-Jugend Saison bereits elf Mal für den FC Angeln traf, sieht das professionelle Umfeld bestehend aus Trainerteam, Anlage, medizinischer Versorgung und Verein als optimale Voraussetzung an, um sich beim SC Weiche 08 weiterentwickeln zu können. “Ich sehe es als Herausforderung, zu versuchen mich in der Oberliga Mannschaft zu etablieren. Ich gehe mit viel Selbstbewusstsein in das erste Herrenjahr, da wir eine sehr gute fußballerische Ausbildung beim FC Angeln, beim Stützpunkt und in der Landesauswahl genossen haben. Ich bin gespannt und freue mich auf die nächste Saison bei Weiche Flensburg.” Besonders freut er sich, dass sein Bruder Til ebenfalls dabei sein wird. “Til und ich verstehen uns auf und neben dem Platz blind und wir denken, dass es nur von Vorteil ist, dass wir zusammen geblieben sind.”

Während Filip in dieser Saison Spiel für Spiel mit tollen Leistungen begeisterte, arbeitet sein Bruder Til an seinem Comeback. Im Kreispokal-Halbfinale im vergangenen Jahr hatte sich Til, damals noch unter Möller als Trainer, sein Kreuzband gerissen und konnte seitdem noch nicht wieder am Spielbetrieb teilnehmen (wir berichteten). “Mein Fokus liegt auf dem Comeback nach der Verletzung und ich denke, dass die Rahmenbedingungen dafür bei Weiche 08 gegeben sind und ich in der Hinsicht bestens für die Rückkehr auf den Platz vorbereitet werde”, sagt Til. “Außerdem”, fügt er hinzu, “freue ich mich auf die Herausforderung und darauf guten und erfolgreichen Fußball zu spielen, sowie mich fußballerisch weiter zu entwickeln.”

Til und Filip Müller. Foto: Privat

“Sie werden sehr schnell ein wichtiger Bestandteil der Oberliga-Mannschaft werden”

An ein erfolgreiches erstes Jahr im Herrenbereich glaubt auch Sascha Möller, der die Jungs aus ihrer gemeinsamen Zeit bestens kennt. “Sie erfüllen genau das Anforderungsprofil, welches wir in unserem Verein suchen. Ich bin sehr froh darüber, dass ich zu ihrer Entwicklung einen großen Teil beitragen kann.” Aber auch Sascha Möller weiß, dass der Wechsel aus der Jugend in den Männerbereich nicht immer einfach ist. “Man darf niemals vergessen, dass sie jetzt aus der Jugend kommen werden und sich an den Herrenfußball gewöhnen müssen. Ich weiß, zu was die Jungs im Stande sind zu leisten, wenn sie gesund bleiben. Wir werden sie behutsam aufbauen, sie auf Top-Niveau weiterentwickeln und ich gehe dann fest davon aus, dass sie sehr schnell ein wichtiger Bestandteil der Oberliga-Mannschaft werden.”

Die neuen Gesichter der Region?

Sascha Möller ist überzeugt, das die drei Jungs von der Stonefield Road auch in Flensburg schnell zu Publikumslieblingen werden könnten. “Für mich sind sie die Gesichter der Region, mit denen sich die Fans und Menschen, die zu Weiche zum Fußball schauen kommen, identifizieren werden. Ich traue ihnen definitiv zu, den gleichen Weg zu schaffen wie zum Beispiel Jonas Walter, Patrick Thomsen und Torge Paetow. Aber da lassen wir uns Zeit und gucken Schritt für Schritt.”

Zwei weitere große Talente vom FC Angeln 02 hat es hingegen zu Landesligist IF Stjernen Flensborg verschlagen. Was Rune Möller und Leon Schweim zu ihrem Wechsel an die Brahmsstraße zu sagen haben, könnt ihr hier nachlesen.





Advertisement

Beliebt