Mo, 4. Juli, 2022

Jetzt Nominierung einreichen

Æhrensache: Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit wird honoriert

Die drei großen Jugendverbände Flensburgs, der Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger, der Flensburger Jugendring und die Sportjugend Flensburg haben sich auf den Weg gemacht, ein Format zu schaffen, das junges Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit honoriert.

Flensburg – Nach wie vor stellen ehrenamtlich aktive Personen die wichtigste Ressource der Kinder- und Jugendarbeit dar. Es gilt ehrenamtliches Engagement über neue Wege zu gewinnen, zu binden, zu qualifizieren und vor allem zu honorieren. „So schaffen wir Motivation und sichern Engagement!“ Nach wie vor ist die größte Herausforderung von gemeinnützigen Vereinen und Verbänden, die sich dem Allgemeinwohl widmen und sich der Kinder- und Jugendarbeit verschreiben, die Personalfrage. Der „Ehrenamtsschwund“ wurde durch die Coronakrise seit März 2020 noch verstärkt und ist das Brennpunktthema in der Vereins- und Verbandswelt.

Neue Form der Anerkennungskultur

„Um diesem Phänomen entgegenzuwirken, schaffen wir eine neue Form der Anerkennungskultur und wollen damit eine höhere Bindung unserer Ehrenamtlichen zu ihrem Verein oder Verband fördern.“, berichten die Initiatoren der aktuellen Kampagne Hinnerk Petersen (Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger), Helge Affeldt (Flensburger Jugendring) und Hanno Reese (Sportjugend im Sportverband Flensburg). Große Unterstützung erfahren die drei ausrichtenden Verbände durch das Programm „Flensburg startet durch“ sowie durch die Kollegen des Teams „Engagiert in Flensburg“ der Stadt Flensburg. So lag es auch nahe, dass Stadtpräsident Hannes Fuhrig prompt die Schirmherrschaft übernahm. „Die Engagierten unserer Vereinslandschaft leisten einen enormen Beitrag für die Gesellschaft unserer Fördestadt. Diesen etwas zurückzugeben, ist uns ein wichtiges Anliegen.“, betont Stadtpräsident Fuhrig.

Junges Engagement kennt keine Grenzen

Alle Flensburger Vereine und Verbände sind aufgerufen ihre besonders Engagierten in der Kinder- und Jugendarbeit zu nominieren. Ganz gleich ob Einzelperson oder Gruppe, ob jung oder alt. „Junges Engagement kennt keine Grenzen! – so die Jury der drei Verbände. Vorschläge können bis zum 01.07.2022 mit einer Begründung in Schrift, Ton oder bewegten Bildern an sportjugend[at]svfl.de eingereicht werden.

Die von der Jury auserkorenen Ehrenmenschen werden an einem etwas anderen Ehrungsformat am 19.08.2022 am Strand Fahrensoddes auf dem Gelände der DLRG für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet. Als Rahmen ist ein großes Strandfest ganz im Sinne der Jugend mit musikalischen und sportlichen Bühnenhighlights, einer bunte Spiel- und Bewegungswiese sowie einer maritimen Grill- und Chill-Lounge geplant. „Dank der Jugend der DLRG Ortsgruppe Flensburg haben wir hier einen Ort mit besondere Atmosphäre gefunden, um Begegnungen und Erlebnisse zu schaffen, denn davon lebt Kinder- und Jugendarbeit.“, resümieren Petersen, Affeldt und Reese. (pm)





Anzeige

AKTUELL