Nicolas Wollesen wird zum Matchwinner für den FCW

FC Wiesharde feiert Auswärtssieg beim Barkelsbyer SV

veröffentlicht am

Dieser Sieg war wichtig: Beim Barkelsbyer SV konnte der FC Wiesharde den zweiten Saisonsieg einfahren. Gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten BSV gewannen die Handewitter mit 4:2 (2:1).

Barkelsby – Auf tiefen Boden bekamen die wenigen Zuschauer ein kampfbetontes Spiel geboten, denn beide Mannschaften brauchten unbedingt Punkte. Nach einer Halbfeldflanke von Leon Padberg auf Nicolas Wollesen, traf dieser zur 1:0 Gästeführung in der 16. Minute.  

Nach der Führung verlor der FCW den Zugriff und die Gastgeber kamen in der 29. Minute durch Tim Tepass zum verdienten Ausgleich. Gleichzeitig ein Weckruf für die Gäste. Der auf die Reise geschickte Torben Dahsel konnte quer auf Wollesen ablegen, der kurz vor der Pause die erneute Gästeführung perfekt machte (42.). Fast wäre Dahsel noch selbst vor der Pause der Treffer zum 3:1 gelungen, doch er schob den Ball am rechten Pfosten vorbei. “Aus der Chance mach ich normalerweise zu 98 Prozent ein Tor”, so Dahsel nach dem Spiel. Kurz nach dieser Szene stand er erneut im Fokus, als er an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht wurde. “Meiner Meinung nach wurde er klar im Strafraum gelegt, aber der Schiri hat es leider anders gesehen”, so FCW-Trainer Jannik Heitmann. So ging es “nur” mit der 2:1 Führung in die Pause.

Drei Treffer von Nicolas Wollesen 

“Wir wussten, dass Barkelsby nach der Halbzeit rauskommen wird und ein Feuerwerk abbrennen wird”, waren die Handewitter allerdings gewarnt. Umso besser, dass nur drei Minuten nach Wiederanpfiff Yannick Sörensen per Lupfer über den Torwart hinweg nach einer gekonterten Ecke zum 3:1 traf. 

“Man of the Match” war aber Nicolas Wollesen, der in der 60. Minute sein drittes Tor nach schöner Einzelaktion erzielen konnte. Auf engsten Raum konnte er sich gegen drei Gegenspieler durchsetzen. 

“Der ganze Kader hat alles für den Sieg gegeben”

“Finn Jacobsen, Spielglück und unser Wille auf den Sieg haben nur noch das 2:4 durch Barkelsby (Tjark Carstensen in der 78. Minute) zugelassen”, freute sich Jannik Heitmann über den Sieg. “Alles in allem war es ein Kampfspiel, indem wir konsequenter in den Abschlüssen waren. Wir haben es geschafft den Unterschiedsspieler Christopher Nommels und Tjark Carstensen vorne im Angriff größtenteils kaltzustellen.” 

Der FC Wiesharde steht nun mit sechs Punkten auf Rang 12, gefolgt von der SG Mitte NF (5 Punkte) und dem Barkelsbyer SV (4 Punkte). “Ich bin wahnsinnig stolz auf diesen Sieg, da der ganze Kader heute alles für den Sieg gegeben hat.”

RB Obere Treene bleibt unbesiegt / SG Nordau geht gegen Hattstedt unter 

Am Wochenende feierte zudem RB Obere Treene den elften Sieg im elften Spiel. Nach einem 1:1 zur Pause gegen die Reserve vom Eckernförder SV, war es einmal mehr die zweite Halbzeit, in der RB aufdrehen konnte. Beim 5:2 Erfolg gingen drei Treffer auf das Konto von Nico Empen.

Für die SG Nordau war der elfte Spieltag hingegen ein gebrauchter. Gegen die Gäste vom TSV Hattstedt verlor die Elf von Marvin Kreutzer und Hauke Petersen klar mit 0:4 (0:1). Bei den Gastgebern lief nicht viel zusammen. Lukas Abelbeck musste als Vorsichtsmaßnahme schon nach sieben Minuten ersetzt werden, auch Nils Meier, der für ihn kam, konnte nicht zu Ende spielen. Bereits in der vierten Minute gelang Sebastian Kiesbye die Gästeführung. Im zweiten Durchgang trafen Bosse Wullenweber per Strafstoß (52.), Jonas Heider (54.) und Valentin Godt (71.). “Von uns war leider wenig positives zu sehen”, sagte SGN-Trainer Hauke Petersen nach der Partie. “Wir bekommen die Gegentore zu einfach und waren nach vorne Ideenlos.” (msc)





TNS Sports auf WhatsApp abonnieren

Mehr zum Thema

Das letzte Mal Verbandsliga für den FC Wiesharde

Der FC Wiesharde verabschiedet sich mit einer klaren 1:5 Niederlage gegen die SG Mitte NF aus der Verbandsliga Nord.

Klassenerhalt: Büdelsdorfer TSV rettet sich gegen den TSB Flensburg II

Durch einen Sieg gegen den TSB Flensburg II hat der Büdelsdorfer TSV den Klassenerhalt in der Verbandsliga Nord geschafft.

Nico Empen bringt RB Obere Treene den Sieg über die SG Nordau

250 Zuschauer wollten mit Rot Blau Obere Treene das Saisonfinale, die Meisterschaft und Verabschiedungen feiern. Auch für SG Nordau Trainer-Legende Marvin Kreutzer war es das letzte Spiel. 

TSB Flensburg II vermasselt DGF Flensborg das Saisonfinale

Für DGF Flensborg ist die Saison 2023/24 mit einer klaren Niederlage beim TSB Flensburg II zu Ende gegangen. Damit stehen auch Tim Meyer und Marcel Carstensen kurz vor ihrem Karriereende.