Connect with us

Tanzsport

Flying Saucers Formationen holen vier Pokale nach Flensburg

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Alle Teams des Rock’n’Roll Clubs Flying Saucers erreichten bei der Deutschen Meisterschaft der Rock‘n‘Roll Formationen in Bochum einen Platz unter den Top 5!

Published

on

Foto: Privat

Aufgrund der zahlreichen Formationen bei der Deutschen Meisterschaft der Rock ‘n’ Roll Formationen in Bochum mussten die Formationen der Lady-, Girl- und Showteam-Klasse bereits am Nachmittag ran, um sich über die Vorrunde einen Platz im abendlichen Finale zu sichern. Angefeuert von den zahlreichen Flensburger Aktiven und Schlachtenbummler gestalteten die Flying Saucers ihre Vorrunden sehr erfolgreich und erreichten souverän ihre jeweiligen Endrunden.

Fünfter Platz für “Girls on Fire” und dritter Platz zur Premiere der “NoNames”

Den Beginn der Endrunden machten die Girl-Formationen. Hier konnten die „Girls on Fire“ ihre starke Leistung vom Nachmittag nicht bloß bestätigen, sondern weiter ausbauen. Mit großer Freude präsentierten die Tänzerinnen ihre Choreografie, für welche sie mit einem fabelhaften fünften Platz belohnt wurden. Damit konnte das Team die Platzierung der vergangenen Deutschen Meisterschaft um gleich zwei Plätze verbessern.

Auch bei den Jugend-Formationen gab es für die Flying Saucers erneut einen Grund zur Freude. Nach dem Aufstieg der letztjährigen Deutschen Meister „Rockalarm“ zu den Master-Formationen gab die neu zusammengesetzte Formation „NoNames“ ihre Premiere auf der großen Bühne. Nach einer tollen Darbietung erreichten die jungen Tänzerinnen und Tänzer den dritten Platz und stellten unter Beweis, dass auch in Zukunft in dieser Startklasse mit den Flying Saucers zu rechnen sein wird.

“B a Lady” durften sich über den Bronze-Platz freuen. Foto: Privat

Bronze für “B a Lady” und “Survivor”

Ebenfalls auf dem Bronze-Rang landete die Showteam-Formation „B a Lady“. Mit einer souveränen Vorstellung ihrer Choreografie vom „Junggesellinnenabschied“ steigerten die Tänzerinnen im Finale nochmals ihre Leistung und verteidigten damit erfolgreich ihre Treppchenplatzierung des vergangenen Jahres.

Einen Grund zur Freude hatten auch die Tänzerinnen der Lady-Formation „Survivor“, die erneut ihre Interpretation von „Krieg und Frieden“ präsentierte. Hatte die Mannschaft in der vergangenen Saison noch knapp das Treppchen verpasst, konnte auch diese Formation der Flying Saucers – getreu dem Motto: Alle guten Dinge sind drei! – mit einer starken Leistung den dritten Rang in ihrer Startklasse erreichen.

Die Meisterjäger konnten sich die Vizemeisterschaft sichern. Foto: Privat

“Meisterjäger” holen Vizemeisterschaft, “Rockalarm” auf Platz vier

Den Abschluss der Finalrunden gaben die Master-Formationen, bei welchen die Flying Saucers erstmals gleich mit zwei Formationen am Start waren! Hier präsentierten zunächst die Meisterjäger ihre neue Choreografie mit einigen akrobatischen Höchstleistungen zur Musik von Queen, mit welcher die Formation den deutschen Vizemeistertitel erreichte. In der letzten Runde des Abends musste dann die Formation „Rockalarm-Master“ auf das Parkett. Das aus der Jugend-Formation „Rockalarm“ entstandene Team zeigte bei ihrer Premiere in neuer Startklasse eine sehr gute Leistung, die mit einem begeisternden vierten Platz belohnt wurde.

Hier nochmal die Platzierungen in der Übersicht:

3. Platz Formation Jugend: NoNames

5. Platz Formation Girl: Girls on Fire

3. Platz Formation Lady: Survivor

3. Platz Formation Showteam: B a Lady

2. Platz Formation Master: Meisterjäger

4. Platz Formation Master: Rockalarm-Master

Die Flensburger Rock ‘n’ Roller der Flying Saucers in Bochum. Foto: Privat





Advertisement

Beliebt