Anzeige

"Pretty Boy" gegen "El Terrible"

Freddy Kiwitt vor der nächsten Herausforderung

Am morgigen Samstag ist es soweit. Freddy Kiwitt steigt innerhalb kürzester Zeit erneut in den Ring. Sein Gegner wird Johan Perez aus Caracas sein.

Hamburg – Johan Perez aus Caracas ist der nächste Gegner von Freddy Kiwitt, eine echte Herausforderung. Der über acht Runden angesetzte Kampf im Weltergewicht findet im Rahmen einer großen Boxgala im Universum Gym Hamburg statt. Nach Coronabedingter Zwangspause besiegte der einunddreißigjährige Profiboxer Kiwitt im August den Moldavier Octavian Gratii nach Punkten.

“El Terrible” fordert den “Pretty Boy” heraus

Johan Perez ist jedoch ein ganz anderes Kaliber: der Venezolaner mit dem Spitznamen “el Terrible”, der Schreckliche, hat 26 Siege, davon 16 durch Knock out bei acht Niederlagen auf seinem Konto. Bereits zweimal war er WBA Weltmeister im Superweltergewicht. Mit seiner Erfahrung hofft der achtunddreißigjährige auf eine erneute Chance auf einen Titelkampf.

Freddy Kiwitt im Interview mit Universum TV vor seinem nächsten Kampf

Der nach zehn Jahren in England wieder nach Flensburg zurückgekehrte Freddy Kiwitt, der bereits Europa- und Afrikameister im Weltergewicht war, will sich ebenfalls für höhere Weihen empfehlen. Der Boxkampf wird am Samstag ab 21.30 Uhr u.a. auf BILDplus live übertragen. Die Übertragung beginnt ab 19.30 Uhr. 

Im Hauptkampf trifft der ungeschlagener Lokalmatador und Olympia Bronzemedaillen Gewinner Artem Harutyunyan auf den Spanier Samuel Molina. (pm/wki/tns)





Anzeige

Imageclip 2021

AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?