Alles für Sport

SG zum „Finale“ nach Kielce

Heute Abend steigt das Duell um den Gruppensieg

KielceTrotz einer Strafe von vier Minuspunkten in der Champions League Vorrundengruppe A, hat die SG Flensburg-Handewitt den dortigen Staffelsieg dicht vor Augen. Denn am heutigen Donnerstagabend (18.45 Uhr, live auf DAZN), ist der dreimalige deutsche Meister zu Gast beim polnischen Abo-Titelträger Vive Lomza Kielce. Die Gastgeber liegen mit 19:7 Punkten auf Rang eins, das Team von Maik Machulla weist 17:7 Zähler auf. Ein Sieg in Kielce würde auf jeden Fall den Gruppensieg bedeuten, denn aufgrund des direkten Vergleichs (31:30 Hinspielsieg für die SG), könnten sich die Flensburger bei einer noch ausstehenden Partie sogar eine Niederlage leisten. Da für das ausgefallene Spiel bei Pick Szeged aber mit 2:0 Punkten und 10:0 Toren zugunsten der SG Flensburg-Handewitt gerechnet werden muss, da die EHF über kaum Spielraum in ihrem Terminkalender verfügt (die EHF-Entscheidungen steht aber noch aus) würde in Kielce sogar ein Remis reichen, um selbst den Platz an der Sonne der Gruppe A zu erklimmen. Dann würde der Champions League Sieger von 2014 im Achtelfinale auf den Achten der Staffel B treffen. Dort steht der bisher punktlose kroatische Titelträger HC Zagreb vor der abschließenden Partie beim THW Kiel (17 Uhr, live auf DAZN), bereits als Letzter der Gruppe fest. Es wäre in der K.O. Runde ein weiteres Duell, das in der europäischen Königsklasse eine Art Kultstatus genießt. Denn beide Clubs trafen in den vergangenen knapp zwanzig Jahren mehrfach aufeinander. Im Achtelfinalrückspiel genießt die SG Flensburg-Handewitt zudem Heimrecht, was die Chancen für den Einzug in die Runde der besten acht Teams Europas durchaus erhöhen würde. (jös)





AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?