Alles für Sport

31:28 Erfolg in Kielce bringt Platz eins in Gruppe A

Benjamin Buric hält den Sieg der SG fest

Kielce – Die SG Flensburg-Handewitt hat die sportliche Antwort auf die Strafe von vier Minuspunkten durch die EHF in der Champions League gegeben. Durch einen 31:28 (19:17) Auswärtssieg beim vorherigen Tabellenersten Lomze Kielce, entschied die Mannschaft von Maik Machulla die Gruppe A für sich.

Mit 21:7 Zählern schlossen die Fördestädter die Vorrunde vor Paris Saint Germain und den Polen (je 19:9 Punkte) ab. Dabei zeigte sich das Machulla-Team als Einheit. In der ersten Halbzeit war vor allem Linksaußen Hampus Wanne torhungrig und sorgte mit fast zwei Dritteln der Flensburger Treffer für den 19:17 Pausenvorsprung.

Buric in überragender Form

Nach dem Wechsel versuchte der polnische Meister die Wende herbeizuführen. Doch der überragende Torhüter Benjamin Buric hielt seinen Vorderleuten, die in der Deckung leidenschaftlich verteidigten, mit tollen Paraden den Rücken frei. Neun Minuten vor dem Ende, entschärfte Buric einen Wurf von der Linksaußenposition und verhinderte so den 25:25 Ausgleich der Gastgeber.
Göran Sögard und Johannes Golla bauten in den beiden folgenden Angriffen die knappe 25:24 Führung zum 27:24 aus. Der Drei Tore Vorsprung wurde bis zum Abpfiff behauptet und am Ende stand der 31:28 Auswärtssieg und Platz eins in der Vorrundengruppe A.

“Meine Abwehr hat sich ein Bier verdient”

Diese Partie war ein Teamspiel und wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht. Nach 17 Gegentoren in der ersten Halbzeit haben wir in der zweiten Halbzeit gezeigt, was für eine richtig gute Abwehr wir derzeit spielen können. Meine Abwehr hat sich ein Bier verdient“, so der nach der Partie zum „Man of the Match“ gekürte SG-Keeper Benjamin Buric. „Wir haben den Gruppensieg verdient, denn wir haben so viele Spiele gewonnen und zwei Niederlagen gab es am grünen Tisch“, schwang kurz nach der Partie in Kielce Stolz in der Stimme von Buric.

So trifft die SG Flensburg-Handewitt im Achtelfinale auf HC Zagreb. Die Partien sind laut Spielplan der EHF für den 31. März in Zagreb und 7. April in Flensburg vorgesehen. (jös)

Übrigens: In der Erstausgabe der “Sport Woche” könnt ihr ein Trikot der SG Flensburg-Handewitt gewinnen!





AKTUELL

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?