Connect with us

Handball

In letzter Sekunde: Nordfrauen bejubeln Punktgewinn zum Saisonausklang

Der TSV Nord Harrislee feiert einen sensationellen 7. Platz in der zweiten Handball-Bundesliga. Durch ein Last-Second-Remis gegen DJK/MJC Trier gab es auch am letzten Spieltag einen Punkt für das Team von Shorty Linde zu bejubeln.

Published

on

Merle Carstensen machte sich zur Königin der Feldtore. Archiv-Foto: SPEEDPhotos.de

29 Punkte, 14 Siege, und nun ein Unentschieden: Das ist die Bilanz vom TSV Nord Harrislee in der zweiten Handball-Bundesliga.

Am Wochenende ging eine aufregende und spektakuläre Saison für die Nordfrauen zu Ende und es war “ein schönes Wochenende”, so der Vater des Erfolgs Shorty Linde.
Auch im letzten Saisonspiel gegen DJK/MJC Trier gab es wieder einen Punkt zu feiern, den verdiente sich die Mannschaft vom Holmberg in der letzten Sekunde des Spiels, als Ronja Lauf am Kreis freigespielt wurde und das umjubelte Tor zum 26:26 erzielte.

Merle Carstensen krönt sich zur Feldtor-Königin

“Wir haben gegen eine top motivierte Gruppe gespielt und es trotzdem geschafft nach Rückstand einen Punkt zu holen”, lobte Trainer Linde seine Mannschaft, der noch mal alle Spielerinnen einsetzen konnte. Zur Pause lagen sie knapp mit 15:14 zurück. Bis zum Schluss blieb es dabei: Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Drei Minuten vor Schluss war Trier dann mal zwei Tore in Front, aber Ann-Karolin Lache verwandelte in der 59 Minute einen 7-Meter und nach einer Nord-Auszeit gelang dann Lauf der besagte Treffer in letzter Sekunde.

“Mit diesem Spiel wird eine fantastische Saison beendet und wir haben das gebührend auf der Rückfahrt gefeiert”, grinst der Trainerfuchs.

Merle Carstensen wurde durch ihre zehn Treffer gegen Trier die beste Top-Torschützen-Königin der zweiten Liga in der Wertung der Feldtore. “Und wir sind der einzige Verein, der unter den Top 10 zwei Torschützen hat”, freut sich Shorty Linde.





Advertisement

Beliebt