Sa, 28. Mai, 2022

Husumer SV steigt auf

Jübek missglückt der Befreiungsschlag / Satrup tut sich schwer

TuS Collegia Jübek ist es nach dem wichtigen Sieg bei IF Stjernen Flensborg beim BSC Brunsbüttel nicht gelungen den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen. Stattdessen ging man mit 0:4 unter, profitiert aber davon, dass IF Stjernen ebenfalls den Klassenerhalt in Büdelsdorf verpasste. 
Der TSV Nordmark Satrup tat sich gegen Schlusslicht SG Geest 05 überraschend schwer. 

Brunsbüttel/Satrup – Die Ausgangslage war klar: Mit einem Sieg beim BSC Brunsbüttel wäre der Elf von Trainer Guido Gehrke in seiner Abschiedssaison der Klassenerhalt kaum noch zu nehmen gewesen. Nach der 0:4 Pleite beim BSC Brunsbüttel muss Jübek weiter zittern, denn im Vergleich zu den Verfolgern TSV Kropp und dem Büdelsdorfer TSV hat der TuS das schlechteste Torverhältnis. 

Klare Angelegenheit für den BSC

Bereits nach fünf Minuten konnte Marlon Feldmann die Führung für die Gastgeber erzielen. Gut zehn Minuten vor der Pause erhöhte Nils Klaasen auf 2:0. 
Die Entscheidung fiel dann in der 57. Minute, als Lasse Wolter einen Freistoß aus großer Distanz gegen Domenik Nitsche verwandelte. Die eigenen, auch guten Chancen, ließen die Jübeker zuvor ungenutzt. So kam es in der 87. Minute auch noch 4:0 durch Janis Plötz. 

Nächste Chance am Dienstag

Am Dienstag gibt es für den TuS Collegia Jübek die nächste Chance auf Punkte, dann ist allerdings der TuS Rotenhof in Jübek zu Gast. Alles andere als ein angenehmer Gegner im Abstiegskampf. 

Kaum noch Hoffnungen auf das rettende Ufer hat die SG Geest 05, die nun kein Spiel mehr verlieren darf und darauf hoffen muss, dass sowohl der TSV Kropp als auch der Büdelsdorfer TSV keine Punkte mehr holen. Am Sonntag im Spiel gegen den BTSV könnte also der Abstieg besiegelt werden. Auch für den BTSV ist in diesem Spiel ein Sieg Pflicht. 

TSV Nordmark Satrup tut sich schwer

Gegen den TSV Nordmark Satrup dürfte sich die SG Geest 05 wenig Chancen ausgerechnet haben, umso überraschender war der Spielverlauf und erschreckend schwache Satruper. Der Beginn war allerdings wie gewünscht. Nach nur drei Minuten brachte Thove Hansen nach einer Ecke von Mats Petersen seine Mannschaft in Führung. Einer von vielen Fehlern auf Satruper-Seite ermöglichte dann in der 16. Minute David Freund den Ausgleich zum 1:1. Mit diesem Spielstand ging es dann sogar in die Kabine.

Geest kämpft mit Herz und Leidenschaft

Auch im zweiten Durchgang bewiesen die Gäste Herz und gaben nach dem 2:1 durch Jannik Sellmer in der 59. Minute nicht auf. Stattdessen gelang es der SG Geest 05 nur vier Minuten später erneut auszugleichen. Dieses Mal traf Luca Hahn gegen Jan Mathiesen im TSV-Tor. 
Die Freude über den Ausgleich wahrte allerdings nicht lang, in der 67. Minute gelang Mats Petersen die erneute Satruper-Führung. Den Schlusspunkt setzte Christian Reimer in der 80. Minute zum 4:2 Endstand. Für den TSV Nordmark Satrup bedeutet der Sieg die Vizemeisterschaft.

Husumer SV steigt wieder auf

Den Aufstieg bejubeln durfte der Husumer SV. Nach dem 3:1 Heimsieg über den TSV Friedrichsberg-Busdorf sind die Husumer zurück in der Oberliga. (msc)





Anzeige

AKTUELL