Kath Cup 2020: Eimsbütteler TV holt sich nach Finalkrimi gegen Odense BK den U17-Titel

Es war das spannendste Turnier vom Kath Cup 2020: Am Sonntag spielten die Mannschaften der U17 den begehrten Titel aus. Im Endspiel fiel die Entscheidung erst im Neunmeterschießen, indem sich der Eimsbütteler TV bei seiner Cup-Premiere gegen Odense BK durchsetzen konnte.

Impressionen

Die Zuschauer konnten sich über viele enge und ausgeglichene Spiele freuen. Nichts anbrennen ließen jedoch die beiden Finalisten in der Gruppe B. Odense BK setzte sich im ersten Gruppenspiel klar mit 4:0 gegen den SC Weiche Flensburg 08 durch. Gegen den Heider SV siegten die Dänen mit 6:2, Esbjerg FB wurde mit 7:0 von der Platte gefegt und im Gruppenspiel gegen den Eimsbütteler TV siegte Odense Dank der Tore von Oliver Hansen und Magnus Saaby mit 2:1. Damit sicherte sich Odense auch den Gruppensieg mit 12 Punkten.
Ebenfalls souverän spielte sich der spätere Sieger durch das Turnier. Gegen Esbjerg FB siegte der ETV mit 5:0, gegen Titelverteidiger und Gastgeber SC Weiche Flensburg 08 gab es einen knappen 1:0 Sieg durch das Tor von Panagiotis Koliofotos und gegen den Heider SV wieder einen klaren 5:1 Erfolg. Das direkte Duell gegen Odense wurde wie bereits erwähnt in der Gruppenphase mit 2:1 verloren.

Für den SC Weiche Flensburg 08 gab es in der Gruppenphase ein 5:0 Sieg über den Heider SV zu bejubeln und ein knapper 4:3 Sieg gegen Esbjerg FB. In der Endabrechnung kam der von Dennis Peper trainierte Titelverteidiger auf Platz 6. Im Platzierungsspiel unterlag man dem SV Eichede mit 1:3.

In der Gruppe A konnten sich SønderjyskE und der TSV Kronshagen mit 8 beziehungsweise 7 Punkten durchsetzen.

Impressionen

Odense BK und der Eimsbütteler TV verdient im Endspiel

Nach einer tollen Pausenshow der Judoabteilung vom SC Weiche Flensburg 08 kam es im ersten Halbfinale zu der Partie zwischen SønderjyskE und dem Eimsbütteler TV. Auch hier traf Koliofotos wieder und bescherte dem ETV mit einem Doppelschlag die 2:0 Führung. Leonard Brodersen erhöhte auf 3:0, ehe Anton Büttel der Anschluss für die Gäste aus Dänemark gelang. Am Ende hieß es 4:2 für den ETV.
Im zweiten Halbfinale stand nach 12 Minuten das exakt gleiche Ergebnis auf der Anzeigetafel. Zunächst aber ging überraschend die U17 vom TSV Kronshagen nach nur zwei Minuten mit 2:0 in Führung, ließ sogar noch eine Großchance zum 3:0 noch liegen.  Dies sollte sich rächen. Odense BK behielt die Ruhe und fand zur gewohnten Turnierstärke zurück. Johan Verner und der starke Luca Kjerrumgaard bescherten Odense den Ausgleich. Isak Jensen drehte das Spiel dann endgültig und brachte Odense die Führung. In der Schlussminute fiel dann noch das 4:2 für die Dänen.

Tolles Finale findet Entscheidung im Neunmeterschießen

Das Endspiel hielt dann alles, was es versprach. Wie schon im Gruppenspiel blieb es spannend bis zum Schluss. Zunächst brachte Oliver Hansen Odense in Führung, doch der Ausgleich durch Mario Burmester ließ nicht lange auf sich warten. Panagiotis Koliofotos brachte dann sogar den ETV in Führung. Gut drei Minuten vor Schluss gelang Odense durch Jensen das 2:2, doch der ETV ging prompt wieder in Führung. Sekunden vor Schluss ließ Johan Verner Odense erneut aufjubeln. Sein Treffer rettete seine Mannschaft ins Neunmeterschießen. Hier hatte dann der Eimsbütteler TV das bessere Ende für sich, gewann mit 9:8 und durfte den Sieg beim Kath Cup bejubeln.

Dritter wurde SønderjyskE, die sich im kleinen Finale gegen den TSV Kronshagen mit 2:1 durchsetzen konnten.

Bester Spieler des Turniers wurde Magnus Saaby von Odense BK, bester Torhüter wurde Philip Østerbæk von SønderjyskE.

Highlight Video

Hier gibt es das U17 Turnier noch einmal im Liveticker zum nachlesen.