Connect with us

Handball

TSV Nord Harrislee: Mit der Pokal-Euphorie im Rücken zum nächsten Sieg

Nach dem Sieg gegen den TuS Lintfort und der sensationellen Leistung im Pokalspiel gegen den Thüringer HC standen die Nordfrauen vom TSV Nord Harrislee am Samstag zum dritten Mal in nur sieben Tagen auf dem Parkett. Gegen die SG 09 Kirchhof feierte das Team von Shorty Linde den nächsten Triumph, siegte nach 60 Minuten mit 30:15 (15:9).

Veröffentlicht

am

TSV Nord Harrislee
Foto: SPEEDPhotos.de

Motiviert durch das sensationelle Pokalspiel gegen den Thüringer HC ging der TSV Nord Harrislee am Samstag ins dritte Heimspiel innerhalb von einer Woche. Am Ende wurde der zweite Sieg gefeiert. Gegen die SG 09 Kirchhof stand nach 60 Minuten ein  30:19 Erfolg für die Nordfrauen auf der Anzeigetafel. “Das war eine unglaubliche Woche. Die Mannschaft und jede einzelne Spielerin hat in diesen sieben Tagen einen richtig großen Schritt nach vorne gemacht. Ich bin super zufrieden, auch wie wir mental dieses schwere dritte Spiel am Wochenende gelöst haben”, freute sich Trainer Shorty Linde.

Impressionen

In der dritten Spielminute legte der TSV Nord los, zwei Mal Madita Jeß und einmal Merle Carstensen brachten ihre Mannschaft mit 3:0 in Führung.

“Wir sind mit neuer neuen Deckungsformation und mit zwei guten Torhütern dahinter konsequent ins Tempospiel gekommen”, lobt Linde seine Mannschaft, die nach 30 Minuten mit einer 15:9 Führung in die Pause ging.

Konsequent die Führung behauptet

Auch im zweiten Durchlauf gelang es den Gästen von Trainer Christian Denk nicht die Nordfrauen in Bedrängnis zu bringen, die konstant ihre Führung behaupteten. “Wir haben relativ früh einen großen Vorsprung gehalten. Das große Problem war mit Blick auf das Ergebnis den Fokus und die Konzentration zu halten. Aber auch das haben sie super gemeistert und im Laufe des Spiels konnten wir noch gute Spielanteile verteilen und einiges probieren”, zeigte sich der Trainer sehr zufrieden nach dem Spiel. Mit einem 7-Meter kurz vor Schluss setzte Johanna Andresen den Schlusspunkt in dieser Partie, erzielte den 30:19 Endstand.

Am nächsten Wochenende geht es für den TSV Nord Harrislee zur SG H2Ku Herrenberg, am 16. Spieltag heißt der Gegner SV Werder Bremen und am 1. Februar steht das nächste Heimspiel in der Holmberghalle auf dem Programm. Zu Gast sind dann die Füchse Berlin.





Advertisement

Handball

Jane Andresen wechselt zurück zum TSV Nord Harrislee

Verstärkung für die Nordfrauen: Mit Jane Andresen kehrt eine ehemalige Jugendspielerin zum TSV Nord Harrislee zurück. Zuletzt spielte sie bei den “Firebirds” der HSG Jörl-DE Viöl.

Veröffentlicht

am

Jane Andresen
Jane Andresen kommt zurück zum TSV Nord Harrislee. Foto: TSV Nord Harrislee

Nach der erfolgreichen Trainersuche, kann der TSV Nord Harrislee jetzt auch den ersten Neuzugang für die Saison 2020/21 vermelden. Mit Jane Andresen kommt eine alte Bekannte zurück zu den Nordfrauen. Bereits in der Jugend spielte sie in Harrislee. Der absolute Höhepunkt dieser Zeit war wohl die Teilnahme an der Jugendhandballbundesliga 2018/2019. Nach einem halben Jahr im Ausland sammelte die 19-jährige dann in der zweiten Hälfte der Saison bei dem Drittligisten HSG Jörl-DE Viöl weitere Erfahrungen.

“Ich habe mich über die Anfrage gefreut”

Jane Andresen soll den Rückraum des TSV Nord Harrislee verstärken. Sowohl für die Spielerin als auch den Verein war irgendwie klar, dass sich ihre Wege noch einmal kreuzen würden. Dass es nun so schnell ging, war dann aber doch überraschend. „Ich habe mich sehr über die Anfrage aus Harrislee gefreut. Das ist eine neue Herausforderung, die ich nur zu gerne annehme. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder in der gewohnten Holmberghalle für den TSV Nord Harrislee zu spielen“, sagte Jane Andresen. (ale/tns)





Weiterlesen

Handball

Olaf Rogge wird neuer Trainer der TSV Nord Harrislee Nordfrauen

Gute Nachrichten vom TSV Nord Harrislee: Die Nachfolge von Shorty Linde als Trainer bei den Nordfrauen ist geklärt. Zur neuen Saison übernimmt Olaf Rogge das Team. Ove Claussen wird als Betreuer einsteigen und es wird keine weiteren Abgänge mehr geben.

Veröffentlicht

am

Die Suche ist beendet, die Nachfolge von Shorty Linde beim TSV Nord Harrislee steht fest. “Mit Olaf Rogge konnte in der aktuellen handballfreien Zwangspause nun eine ideale Besetzung gefunden werden”, sagt Andreas Lemke, Abteilungsleiter der Handballsparte. “Olaf Rogge war bereits schon einmal beim TSV Nord Harrislee aktiv, als er vor einigen Jahren die Frauen des TSV Nord in der 2. Bundesliga trainiert hat. Er bringt viel Erfahrung mit, kennt den Verein und das Umfeld und ist somit die richtige Person für diese Position beim TSV Nord Harrislee ab der neuen Saison.”

Ove Claussen kehrt als Betreuer zurück

Auch ein neuer Betreuer für die Mannschaft wurde gefunden. Mit Ove Claussen wurde auch hier ein alter Bekannter verpflichtet: “Ove Claussen fungierte beim TSV Nord Harrislee bereits vor ein paar Jahren in der 3. Liga als Mannschaftsbetreuer und wird mit seinem Wissen ein ideales Gespann mit Olaf Rogge bilden.”

Keine weiteren Abgänge

Auch die Kaderplanung schreitet mit großen Schritten voran. Es wird keine weiteren Abgänge mehr geben, nachdem Merle Carstensen und Lotta Heider den Sprung in die 1. Liga wagen. “Der Verein freut sich, dass elf Spielerinnen des aktuellen Kaders auch in der kommenden Saison wieder das Trikot des TSV Nord Harrislee tragen werden: Johanna Andresen, Sophie Fasold, Sophia Frauenschuh, Madita Jeß, Hanna Klingenberg, Ronja Lauf, Milena Natusch, Matilda Pleger, Katharina Rahn, Lea Tiedemann und Lotta Woch. Außerdem stoßen mit Catharina Volquartsen und Fenja Bröckler (Jensen) zwei Spielerinnen nach der Babypause wieder zum Kader.” Mit möglichen weiteren Zugängen stehen die Vereinsverantwortlichen in Gesprächen.

Neben Carstensen und Heider werden auch Franziska Peters und Thabea Kautz den Verein verlassen. Beide zieht es in Richtung ihrer Heimat. Samiah Melfsen wird nach Ihrer Verletzung nicht mehr aktiv für den TSV Nord als Spielerin auflaufen können. Sie wird den Nordfrauen im Hintergrund allerdings in anderer Funktion erhalten bleiben. “Den scheidenden Spielerinnen gebührt ein großer Dank für ihren Einsatz beim TSV Nord Harrislee.”





Weiterlesen

Beliebt